Die Corona-Pandemie und die soziologische Differenzierungstheorie

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 12/11/2020
18:15 - 20:00

Veranstaltungsort
WWU Münster

Kategorien


12.11.2020: Prof. Dr. Rudolf Stichweh (Universität Bonn, Forum Internationale Wissenschaft)

‚Die Corona-Pandemie und die soziologische Differenzierungstheorie‘ 

Programm und Vorgehen

Die interdisziplinäre Ringvorlesung des Zentrums für Wissenschaftstheorie an der Universität Münster geht dieser Transformation nach und lädt dazu ein, grundsätzlich über die gesellschaftliche Dynamik der Corona-Pandemie und das Verhältnis von Wissenschaft und Öffentlichkeit zu reflektieren. Wie lässt sich das Geschehen beschreiben und einordnen? Was darf der Staat in solchen Ausnahmesituationen und wo liegen die Grenzen zwischen wissenschaftlicher Expertise, politischer Meinung und verschwörungstheoretischer Verirrung?

Die Fachdisziplinen der Vortragenden reichen von der Philosophie und Soziologie über die Rechtswissenschaften bis hin zur Virologie und Journalistik. Die Ringvorlesung richtet sich an ein allgemeines Publikum.

Die Veranstaltung findet ausschließlich in digitaler Form über die Plattform Zoom statt, jeweils donnerstags von 18.15-20.00 Uhr. Um an einem oder mehreren der Termine teilzunehmen, melden Sie sich bitte unter  https://listserv.uni-muenster.de/mailman/listinfo/rv-corona an.

 

Bitte gib der Seite ein