Cactus Junges Theater präsentiert: „Hexenjagd“ Openair

Teilen heißt kümmern!

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 02/07/2021 - 04/07/2021
Ganztägig

Veranstaltungsort
Eulenburg / Westfälische Schule für Musik

Kategorien


von Arthur Miller

vom 02. – 04. Juli 2021

Cactus Junges Theater präsentiert: "Hexenjagd" Openair 1

1692: Ein kleiner Ort an der Ostküste Amerikas. Junge Frauen, die beim verbotenen Tanzen im Wald erwischt werden.
Der Rest der Geschichte ist bekannt. Aus Verzweiflung und Angst vor Strafe in einer restriktiven Gesellschaft versuchen die Mädchen zu beteuern, dass eine dunkle Macht dafür verantwortlich sei. Und die Hetzjagd beginnt. Persönliche Rache und die Angst um den Verlust des eigenen Status werden plötzlich zum Hauptmotor.

Ein transkulturelles 9-köpfiges Ensemble junger Spieler*innen dreht den historischen Vorfall und dessen bekannteste Adaption (durch Arthur Miller) auf links und setzt neue Nähte. Fragt sich nur, wer wen steuert und bezichtigt. Und wie funktionieren die Mechanismen der Hetze? Die Inszenierung führt mitten in einen tatsächlichen Bühnenwald aus Verleumdung, Hysterie und Verfolgung. Verknappt, pointiert und aktualisiert auf Abstand. Angst, Paranoia, das Suchen nach Schuldigen und der Versuch, in einer viel zu komplex scheinenden Welt einfache Antworten zu finden. Hat das alles nichts mehr mit Jetzt zu tun?

*Verlagsrechte: Hexenjagd von Arthur Miller, Übersetzer Limpach/Hilsdorf, Originalrechteinhaber: S. Fischer Verlag Frankfurt, Amateurrechte: Deutscher Theaterverlag GmbH, Weinheim. Hinweis: aufgrund aktueller Coronaschutz-Vorgaben und Neuinszenierung für die OPENAIR-Präsentation ist der Originaltext gekürzt und modifiziert worden.

Regie: Judith Suermann, Dramaturgie/Sprecherziehung: Sarah Giese, Choreographie: Emmanuel Edoror, Bühne: Martina Pott, Kostüme: Gaby Sogl, Licht: Felix Heinze, PR: Rita Roring, Grafik/Fotos: Erich Saar; Regie-Assistenz: Emma Ernst, Produktionsleitung: Mareike Fiege

Es spielen: Rouni Eibesh, Paula Iven, Lea Pollmann, Rosali Brouwers, Mustafa Sulaymann, Larissa Kjorthosheva, Lina Sternemann, Janus Bühl, Anna Liebert

Premiere: Freitag, den 02. Juli 2021
weitere Aufführungen: Sa 03. + So 04.07. (jeweils 20.30 Uhr)
Aufführung mit Gebärdensprachdolmetscher: Sa 03.07., 20.30 Uhr
Ort: Grünfläche am Alten Zoo/Westfälische Schule für Musik, Eingang Himmelreichallee 50
Karten ausschließlich online über: www.pumpenhaus.de
Preis VVK zzgl. Gebühr 11,- Euro / erm. 6,- Euro / 5,- Euro (Cactus-Pass) – keine Abendkasse vorhanden!

Eine Produktion: von Cactus Junges Theater, in Koproduktion: mit dem Theater im Pumpenhaus, in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V.

Gefördert durch: kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt der Stadt Münster, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Fonds Soziokultur e.V., LAG Soziokulturelle Zentren NRW e.V. + in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. und der Westfälischen Schule für Musik, Münster

„Das Projekt HEXENJAGD Openair wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.“