Brennpunkt Hauptbahnhof – zwischen Szeneviertel und Problemviertel: Podiums-Diskussion

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 15/05/2018
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Stadtweinhaus Münster

Kategorien


15.05.2018
Dienstag
20:00 Uhr
Brennpunkt Hauptbahnhof – zwischen Szeneviertel und Problemviertel
Treffpunkt:
Rüstkammer im Stadtweinhaus

Der Hauptbahnhof in Münster ist Tor für viele tausende Pendler und Touristen aus der ganzen Welt. Ihr Weg führt die Gäste zumeist über die Windthorststraße entlang des Parks an der Engelenschanze zur Promenade und damit auf direktem Wege ins Herzen Münsters. Im vergangenen Jahr etablierte sich rund um den Park an der Engelenschanze, teilweise aber auch an der Kleinen Bahnhofstraße, eine Szene von Dealern und Drogenkäufern, die das Sicherheitsgefühl der Münsteraner Bürger und vieler Besucher stark beeinträchtigte. Politik und Polizei haben auf dieses Problem schnell reagiert.

Das Polizeipräsidium Münster hat ein Konzept entwickelt, um die Sicherheit in diesem Bereich, aber auch im gesamten Bahnhofsviertel, zu erhöhen. Auf Initiative der Kommunalpolitik ist zudem der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Münster zur Einrichtung einer Bahhofstreife personell verstärkt worden.

Das Bahnhofsviertel in Münster unterliegt, wie in vielen anderen Städten auch, einem stetigen Wandel. Dieser Wandel zeigte sich bereits bei der Umgestaltung des Hauptbahnhofes und wird sich auch in der Neugestaltung des Bremer Platzes bemerkbar machen. Dabei dürfen jedoch nicht diejenigen vergessen werden, die in unserer Gesellschaft fast keine Lobby besitzen. Die Szene der Drogenabhängigen und Obdachlosen muss bei diesen Überlegungen angemessene Berücksichtigung finden ebenso wie die Interessen der Anlieger und Anwohner.

Podiumsgäste der gemeinsamen Veranstaltung von CDU-Ratsfraktion und CDU-Kreisverband sind
– Jürgen Tölle von der Polizei Münster,
– Dr. Wolfgang Schneider vom Drogenhilfeverein INDRO,
– Heinz Lembeck vom Sozialamt der Stadt Münster sowie
– Stefan Leschniok (ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion) und
– Richard-Michael Halberstadt als sozialpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion.

Moderiert wird die Veranstaltung von Alexander Koch (Leiter des Arbeitskreises der CDU Münster)

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*