Aufnahmen, die Geschichten erzählen: Die Fotografin Gunda Scheel

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 03/10/2020
16:00

Veranstaltungsort
Stadtmuseum Münster

Kategorien


Münster (SMS) Die Fotografin Gunda Scheel ist eine aufmerksame Beobachterin mit feinem Humor und einem außergewöhnlichen Blick auch auf alltägliche Gegenstände und Situationen. Das zeigt auch eine Führung am Samstag, 3. Oktober, durch die Ausstellung „Gunda Scheel Fotografie“ im Stadtmuseum. Ihre Stillleben erzählen Geschichten und ermutigen, die eigene Umgebung neu zu interpretieren wie zum Beispiel dieses Foto aus dem Louvre (Foto).

Die exakt komponierten Schwarz-Weiß Bilder nehmen die Betrachterinnen und Betrachter mit auf eine Suche: nach der Zeit, nach der Existenz, eine Suche nach dem Raum. Scheels Aufnahmen – eine Art atmosphärisch vertiefte Augenblicke – sind keine Schnellschüsse in ständig wechselnden Umfeldern mit anschließender Auswahl der gelungensten Bilder oder Nacharbeit im Labor.

Die Führung mit maximal neun Personen beginnt um 16 Uhr im Museumsfoyer des Stadtmuseums Münster (drei / zwei Euro). Anmeldung unter Telefon 02 51/4 92-45 03 oder Mail an museum-info@stadt-muenster.de. Der Eintritt ist frei.