Europawoche: Maifahrt über die Grenze „Europa erfahren“ nach Enschede / Aktionen in Münsters Innenstadt / Europatag am 9. Mai 2022

Europawoche: Maifahrt über die Grenze „Europa erfahren“ nach Enschede / Aktionen in Münsters Innenstadt / Europatag am 9. Mai 2022
Radtouren nach Enschede stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Europawoche. Das Motto lautet „Europa erfahren“. Foto: Stadt Münster.

Münster (SMS). Eine Woche im Zeichen von Europa: Unter dem Motto „Europa erfahren“ beteiligt sich die Stadt Münster auch in diesem Jahr wieder mit mehreren Aktionen an der Europawoche. Unter anderem geht es mit dem Fahrrad von Münster nach Enschede und wieder zurück. In der Innenstadt gibt es zudem viel Wissenswertes über Europa zu entdecken.

Die Europawoche findet jährlich bundesweit in der ersten Maiwoche statt und endet traditionell am 9. Mai, dem Europatag der EU. In diesem Jahr steht sie in Nordrhein-Westfalen unter dem Motto „Storys of Europe – zeig mir Dein Europa“.

In Münster startet die Europawoche am 1. Mai mit der „Maifahrt über die Grenze“. Dabei können Interessierte individuelle Radtouren nach Enschede unternehmen und – nach vorheriger Anmeldung – einen kostenlosen Rücktransfer in Anspruch nehmen.

Geführte Radtour nach Enschede

Am 8. Mai steht ebenfalls Münsters Partnerstadt in den Niederlanden im Fokus. Dann werden Radbegeisterte aus Enschede zunächst morgens mit dem Bus nach Münster gebracht. Nach einer kurzen Begrüßung am Haus der Niederlande geht es anschließend gemeinsam mit Teilnehmenden aus Münster auf die 84 Kilometer lange und weitestgehend autoarme Strecke zurück nach Enschede.

Die von Tour-Leiter Andreas Bittner (ADFC-TourGuide) ausgearbeitete Strecke führt vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Pausen, Fotostopps und eine Kaffeepause bei der Euregio-Geschäftsstelle in Gronau sind eingeplant. In Enschede steht ein offizieller Empfang auf dem Programm. Eine Anmeldung für die geführte Radtour ist erforderlich. Es sind nur noch wenige Plätze frei.

Kostenloser Rücktransfer

Sowohl am 1. als auch am 8. Mai 2022 fährt ein Bus mit Fahrradanhänger um 19 Uhr von Enschede nach Münster. Anmeldungen für den Rücktransfer am 1. Mai und die Teilnahme an der geführten Radtour mit Rücktransfer am 8. Mai sind bis zum 26. April 2022 per Mail an Europawoche2022@stadt-muenster.de möglich. Weitere Informationen zum Treffpunkt in Enschede, zur Startzeit und zum Startort am 8.Mai erhalten Interessierte mit der Bestätigung der Anmeldung.

Die Teilnehmenden werden gebeten, auf der jeweiligen Tour Fotos zu machen, die einen Europabezug haben oder einen besonders schönen Ort oder Moment in Europa zeigen. Die Bilder können anschließend auf der Website der Stadt Münster (www.stadt-muenster.de/international/europa/europawoche-2022) hochgeladen werden. Eine Präsentation der Fotos in Münster und Enschede ist geplant.

Aktionstag in Münsters Innenstadt

Am 7. Mai 2022 bieten die Junge Europäische Föderalisten Münster (JEF Münster) und Pulse of Europe Münster in der Innenstadt jede Menge Wissenswertes über Europa. Zwischen 12 und 16 Uhr laden die beiden Organisationen zu mehreren Informations- und Mitmachaktionen ein. Auf dem Harsewinkelplatz bietet die JEF Münster verschiedene Möglichkeiten Europa zu begegnen – angefangen vom Europa-Glücksrad über eine große Europakarte bis hin zu einer speziellen Fotoaktion. Die JEF ist ein überparteilicher Verein junger Menschen in Deutschland und ganz Europa, der sich für Friedenserhaltung, eine stärkere europäische Demokratie und ein partizipatives sowie bürgernahes Europa einsetzt.

Auf dem Stubengassenplatz schickt die Organisation Pulse of Europe interessierte Münsteranerinnen und Münsteraner auf eine „Kinderreise durch Europa“. Für die Kleinen werden dabei verschiedene Stationen zum Mitmachen angeboten: unter anderem Europa puzzeln, Buttons gestalten, Hymnen und Länder raten. Pulse of Europe ist eine unabhängige Bürgerbewegung, die keine parteipolitischen Ziele verfolgt, keiner Interessengruppe verbunden und überkonfessionell ist.

Finanziell gefördert werden die verschiedenen Aktionen über den Wettbewerb „Europawoche 2022“ des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner und über das EU/INTERREG-Programm.

Infos zur Radtour (Karte, Routenbeschreibung), Anmeldung und Fotoaktion gibt es auf der Website www.stadt-muenster.de/international/europa/europawoche-2022 oder im Büro Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice. Ansprechpartnerin ist Anne Kosmeier, 02 51 / 4 92-33 29 oder Kosmeier@stadt-muenster.de