Erzählstation am Werse-Radweg in Angelmodde verschandelt

 Münster-Angelmodde. Die Erzählstation des Werse-Radwegs am Langen Schemm in Angelmodde ist kurz nach ihrer Einweihung verschandelt worden.

Erzählstation am Langen Schemm, AngelmoddeRote Sprüh-Spuren sind am 9. Mai 2007 auf den Bänken zu sehen, auf sämtlichen Schildern und auch großflächig auf den Informations-Tafeln. Am 29. April war die auch von den Heimatvereinen Angelmoddes und Wolbecks mitgestaltete Erzählstation eingeweiht worden.

Die Erzählstation ist ohnehin eine wegen bekannter Probleme abgespeckte Version. Während Albersloh neben Bänken auch einen Tisch bekam, verzichteten die Planer für die Station am Langen Schemm darauf: Es hatte Probleme mit der Lärmentwicklung gegeben.

Erzählstation am Langen Schemm, AngelmoddeTraurig ausgefallen war zuvor auch die Bilanz eines anderen Projekts, des mit viel Aufwand angelegten „Grünen Pfades“ mit seinen Info-Tafeln. Nach wenigen Wochen fiel er Vandalen zum Opfer. Die Bauern investieren hier nicht noch einmal, hatte Martin Hohmann-Niehoff vom Landwirtschaftlichen Ortsverband Gremmendorf / Wolbeck / Angelmodde Anfang 2007 bekannt gegeben.

Inzwischen hat die Bezirksvertretung Münster-Südost eine Belohnung ausgeschrieben.

Zum Thema.:  Ortsumgehung Wolbeck: Geschichten von Plänen und Hindernissen
Schlagwörter: