Erster Abschnitt für die Veloroute nach Nottuln

Erster Abschnitt für die Veloroute nach Nottuln
Die Roxeler Straße wird neu gestaltet: Der Radverkehr bekommt mehr Platz, die Bushaltestellen am Oxford-Quartier werden verlegt. Foto: Stadt Münster.

Umbau der Roxeler Straße zwischen Dieckmannstraße und Gievenbach geplant / Wichtige Anbindung für das Oxford-Quartier in Münster

Münster (SMS) Das Amt für Mobilität und Tiefbau plant, die Roxeler Straße zwischen Dieckmannstraße und Gievenbach auf einer Länge von etwa 700 Metern zu erneuern. Mit dem Umbau entsteht eine komfortable Anbindung für das künftige Oxford-Quartier und das erste Teilstück der geplanten Veloroute 5 von Münster nach Nottuln. Der Ausschuss für Verkehr und Mobilität fasst voraussichtlich am 30. März den Baubeschluss. Vorher wird am 10. März die Bezirksvertretung West angehört. Für den Umbau der Roxeler Straße fallen insgesamt Kosten in Höhe von etwa dreieinhalb Millionen Euro an, die zwischen der Entwicklungsgesellschaft KonvOY GmbH und der Stadt Münster aufgeteilt werden. Der Umbau soll frühestens im Jahr 2023 starten und etwa zwei Jahre dauern.

Das Oxford-Quartier wird auch weiterhin über die bestehende Hauptzufahrt zum ehemaligen Kasernengelände erschlossen. Für eine verkehrssichere und leistungsfähige Anbindung sind verschiedene Baumaßnahmen nötig, die zugleich einen breiten Radweg als Teil der Veloroute 5 ermöglichen. Der Geh- und Radweg vor der ehemaligen Oxford-Kaserne hat zurzeit eine Breite zwischen zweieinhalb und drei Metern. Mit dem Umbau wird das Teilstück auf eine Breite zwischen dreieinhalb und vier Metern erweitert. Die Ampeln zwischen Dieckmannstraße und Gievenbecker Reihe sollen als „Grüne Welle“ geschaltet werden, um den Radverkehr zu beschleunigen.

Breitere Gehwege und neue Ampeln an Roxeler Straße

Auf neuen, breiteren Gehwegen an der Roxeler Straße bekommen auch alle, die zu Fuß unterwegs sind, mehr Platz. Ampelanlagen sorgen nicht nur an den Kreuzungen Gumprichstraße und Gievenbecker Reihe für Sicherheit, sondern auch an den Zufahrten zu Oxford-Quartier und. An diesen Zufahrten sind im Kreuzungsbereich der Roxeler Straße in beiden Fahrtrichtungen zusätzliche Spuren für Linksabbieger. Der vorhandene Rechtsabbiegestreifen auf das Kasernengelände wird gekürzt und verbreitert. In die Rechtsabbiegespur wird die Bushaltestelle „Gievenbeck Kaserne“ integriert. Die Buslinie 12 soll künftig über die Gumprichstraße ins neue Quartier führen. Das macht die Verlegung beider Haltestellen „Gievenbeck Kaserne“ stadtauswärts wie stadteinwärts erforderlich. Um Radverkehr und Busse besser zu verknüpfen, entsteht in unmittelbarer Nähe auf dem Vorplatz der Hauptzufahrt zum Oxford-Quartier eine Bike&Ride-Anlage.

Im Zuge der Straßenarbeiten an der Roxeler Straße werden auch Kanäle erneuert, und zwar der Regenwasserkanal von der Dieckmannstraße bis zum Gievenbach und der Schmutzwasserkanal vom westlichen Beginn des Oxford-Quartiers bis zur Gumprichstraße. Wenn die Kanalbauarbeiten abgeschlossen sind, wird noch die Fahrbahndecke der Kreuzung Roxeler Straße / Dieckmannstraße saniert.

Bild: Die Roxeler Straße wird neu gestaltet: Der Radverkehr bekommt mehr Platz, die Bushaltestellen am Oxford-Quartier werden verlegt. Foto: Stadt Münster.