Erntedank-Gottesdienst in Münster-Südost: Neuland unter den Pflug nehmen

Münster-Angelmodde. Bei bestem Wetter feierten die katholischen Pfarrgemeinden von Münsters Südosten den Erntedank-Gottesdienst mit Geistlichen der Gemeinden St. Ida, St. Bernhard, St. Agatha und St. Nikolaus auf dem Hof Vornholt, den diesmal die Aktiven von St. Nikolaus mit Messdienern aus allen Gemeinden sowie dem Jugendbandchor gestalteten.

„Angst fressen Seele auf“ warnte Pfarrer Franz Westerkamp. „Wie sollen da noch Früchte entstehen?“, fragte er mit Blick auf das Zusammenwachsen der Gemeinden. Man solle mutig „Neuland unter den Pflug nehmen“. „Denn Gott“, hieß es in der Lesung, „hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern einen Geist der Kraft“. Pastoralreferent  Richard Schu-Schätter lud ein, das Bodenbild des Kinder-Wortgottesdienstes zu betrachten.

(Visited 30 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Ein frisches Bad für „Meeresleuchten“?
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*