Erneut gut besuchter Markt des Löschzugs Amelsbüren mit vielen Angeboten

Münster-Amelsbüren. Neben Gebackenem und Gebasteltem gab es eine Menge Information – und Glühwein zum dritten Adventsglühen mit dem Löschzug Amelsbüren der Freiwilligen Feuerwehr Münster.

Weihnachtsmarkt mit viel Engagement

Ganze Gruppen strömten am 1. Advent kurz vor Einbruch der Dunkelheit zum Gerätehaus an der Davertstraße – der zuvor ergiebige und vom Wind gepeitschte Regen hatte rechtzeitig ein Einsehen gehabt, friedlich war das Wetter und gerade so kühl, dass der Glühwein schmeckte. Auch Würstchen gab es, Kaffee und Kuchen, die Gutschein-Verkäufer am Kassenstand mit dem singenden und tanzenden, feuerwehrrot gekleideten Elch „Egon“ hatten viel zu tun.
Draußen qualmte es mächtig aus dem Info-Mobil der Feuerwehr, das der Löschzug sich vom Standort Angelmodde geliehen hatte, weitere Fahrzeuge standen zum Anschauen bereit. Kinder erkundeten den Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes. Der ASB war auch drinnen aktiv, beim Kinderschminken und mit einem Info-Stand. Dort standen Lothar Parplies und vier weitere ASBler für Fragen bereit. Die galten meist den Sozialen Diensten des ASB, dem Behinderten-Fahrdienst und dem „Essen auf Rädern“, berichtete Parplies, der Rettungsassistent ist und Ausbilder: Er kümmert sich ehrenamtlich um die Erste-Hilfe-Ausbildung des Löschzugs – auch für Normalbürger ist eine Teilnahme an solchen Kursen möglich.
Weihnachtliches zu kaufen gab es an mehreren Ständen, auch beim Verein Bürgerradweg Davertstraße e.V. Der Besuch sei so gut wie im Vorjahr, resümierte Löschzugführer Hermann-Josef Breuing. Alle beteiligten sich, 27 Aktive und 23 Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Glücklicherweise habe Haus Kannen die Buden gestellt.
Die Vorbereitung des Weihnachtsmarktes sei recht aufwändig und man hoffe auf eine „schwarze Null“, so Dennis Schwich. Aber man wolle eben gern einen Weihnachtsmarkt haben in Amelsbüren – so ein Anlass sei auch günstiger als ein Tag der Offenen Tür.

(Visited 115 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*