Erfinder einer Diagnose-App gewinnen „ERCIS Launch Pad“

Teilen heißt kümmern!

IT-Wettbewerb zeichnet innovative Gründer und Start-up-Unternehmen aus

Das Start-up „Dermanostic“ aus Düsseldorf hat beim 13. „ERCIS Launch Pad“ gewonnen. Das Siegerteam überzeugte die Jury mit einer App zur fachärztlichen Diagnose von Hautveränderungen – die App ist bereits im Einsatz. Mit dem Preis zeichnet das European Research Center for Information Systems (ERCIS) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster jedes Jahr Gründer und Start-up-Unternehmen mit innovativen Ideen für IT-Produkte aus. Pandemiebedingt fand die Preisverleihung als Livestream statt, an dem rund 500 Zuschauer teilnahmen. Der Hauptpreis für das beste Gesamtkonzept ist mit 7.500 Euro dotiert. In der Kategorie „Beste wissenschaftliche Fundierung“ setzte sich das münstersche Unternehmen „Pixel Photonics“ durch. „SMARTCHILLI“ aus Bocholt erhielt sowohl den „Münsterland-Mittelstandspreis“ als auch den Publikumspreis.

Der „ERCIS Launch Pad“ wird bundesweit ausgeschrieben. Über 40 Start-ups hatten sich für das Jahr 2020 beworben. Sieben Unternehmen traten im Finale um ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 Euro an. Die Geschäftsmodelle decken ein breites Spektrum ab: von Quantenmechanik über digitale Lösungen für die Gesundheitsbranche bis hin zu Konzepten für nachhaltige lokale Lieferdienste. Prof. Dr. Gottfried Vossen, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der WWU und Initiator des „ERCIS Launch Pad“, lobte die Verankerung des Gründergeists an der Universität Münster. „Insbesondere die Entwicklung in den vergangenen Jahren ist beeindruckend“, betonte er. Künftig werde das neue REACH Euregio Start-up Center an der WWU den Wettbewerb weiterentwickeln.