Entsorgung der Weihnachtsbäume in Münster

Münster. Im Januar und Februar 2021 holen die Abfallwirtschaftbetriebe Münster an den regulären Terminen der Sperrgutabfuhr die ausgedienten Weihnachtsbäume ab. Die Bäume müssen dafür abgeschmückt sein, sie sollten keine Wurzeln oder Ballen haben und nicht größer als Zimmergröße sein.

Alle Informationen zur Entsorgung auch der Weihnachtsbäume gibt es auf der Webseite der AWM:
awm.stadt-muenster.de

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Der letzte Sanierungsabschnitt des Stadthauses 1 in Münster rückt näher, und damit auch Umzüge innerhalb der Verwaltung. Aktuell packt das Amt für Finanzen und Beteiligungen die Umzugskisten und ist zwischen dem 12. und 15. Januar nur eingeschränkt erreichbar und auskunftsfähig. Zukünftig sind die Bereiche rund um Steuerabgaben für…
  • Münster (SMS) Zwei ehrenamtliche Bürgermeisterinnen und einen ehrenamtlichen Bürgermeister hat der neue Rat der Stadt Münster aus seinen Reihen gewählt. Angela Stähler (CDU), Maria Winkel (SPD) und Klaus Rosenau (Grüne) werden Oberbürgermeister Markus Lewe bei repräsentativen Aufgaben vertreten und ihre Persönlichkeit in das Stadtgeschehen einbringen. Eine Porträtserie stellt die neuen…
  • Viel Vertrauen ist verloren, manche Beziehung belastet. Nötig war das nicht. Das Vertrauen: Möcklinghoff sagte unwidersprochen, Bensmann habe ihr gegenüber geäußert, dass „mit mir in der Vergangenheit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht möglich war und in Zukunft nicht möglich sein wird“. Ein Ex-Vorsitzender lobt den Kandidaten für integrative Leistungen – sein…
  • Kontakte weiterhin konsequent reduzieren / Viele Informationen im StadtportalMünster (SMS). Die Stadtverwaltung Münster verlängert auf der Grundlage der vom Bund und vom Land Nordrhein-Westfalen gefassten Beschlüsse und Verordnungen die aktuell geltenden Corona-Regelungen für ihre Serviceleistungen bis zum 31. Januar. Wo immer es möglich ist, soll das unmittelbare Zusammentreffen von Personen…
  • Münster-Gremmendorf. Schwarze und rote Prominenz begrüßte die Gremmendorfer Ortsunion am Montag bei ihrem Grünkohlessen: Zuerst Oliver Wittke, Abgeordneter des Bundestags, bis vor kurzem parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Sehr gut aufgestellt und regiert sei Münster, es wachse – die Städte im Ruhrgebiet könnten Münster nur beneiden. Was…
Die mobile Version verlassen