Energiestammtisch zur Elektromobilität bei Bezirksregierung Münster

Münster (SMS) Woher stammt der zusätzlich benötigte Strom? Diese Frage wird immer wieder gestellt, wenn über den Ausbau der Elektromobilität diskutiert wird. Sie wird auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Energiestammtischesbeschäftigen, die sich am Donnerstag, 8. Oktober, um 19 Uhr im Freiherr-von-Vincke-Haus der Bezirksregierung, Domplatz 36, treffen.

Solare Mobilität statt „Fahrten mit Egalstrom“

Die Einführung ins Thema übernimmt Franz Hantmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie. Er plädiert für solare Mobilität statt „Fahrten mit Egalstrom“. Anschließend werden zwei Praxisbeispiele vorgestellt, die zeigen, dass Elektromobilitätim Alltag heute bereits funktioniert und auch ökologisch sinnvoll sein kann.

„Elektromobilität“: Energiestammtisch diesmal gemeinsam mit „e-Mobilstammtisch“

Der Energiestammtisch, der vom NRW-Landesverband der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS), der Energieagentur NRW, der Stadt Münster sowie der Verbraucherzentrale NRW veranstaltet wird, findet diesmal gemeinsam mit dem e-Mobilstammtisch statt. Weitere Interessierte sind willkommen.

Die Teilnahme am Energiestammtisch ist kostenfrei, um Anmeldung per E-Mail wird gebeten (anmeldung@energiestammtisch-muenster.de).

(Visited 82 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*