Energieeinsparung: Neues Förderprogramm „progres.nrw“ gestartet

Das Land NRW will die Entwicklung von erneuerbaren Energien und neuen Techniken zur Energieeinsparung so weit vorantreiben, dass diese konkurrenzfähig am Markt bestehen können. 

Mit dem neuen Förderprogramm „progres.nrw“ (Programm für rationelle Energieverwendung, regenerative Energien und Energiesparen), http://www.progres.nrw.de, unterstützt das NRW-Wirtschaftsministerium jetzt die Installation von Fotovoltaik-, Solar-, Bioenergie- und Wasserkraftanlagen, den Bau von hocheffizienten Energiesparhäusern (Passivhäuser) sowie von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Zusätzlich fördert das Land auch bei Endkunden die Hausanschlüsse an das Nah- und Fernwärmenetz.   Das teilt die Wirtschaftsförderung Münster GmbH in ihrem Newsletter Nr. 03/07, März 2007 mit.

Weitere Informationen und Unterstützung bei der Antragstellung zum Förderprogramm Energieeinsparung: Günter Klemm, Tel. 0251 68642-90, mailto:klemm@wfm-muenster.de

(Visited 35 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*