Elterngeld: Honorar für frühere Arbeit darf nicht angerechnet werden

(mediafon, 4.6.09) Bezieht ein Selbstständiger Elterngeld und erhält er während dieser Zeit Honorare für eine Arbeit, die er schon vor dem Elterngeldbezug geleistet hat, so dürfen diese Honorare nicht auf das Elterngeld angerechnet werden.
Das Sozialgericht München das dieses entschied, hat wegen der grundsätzlichen Bedeutung seines Urteils die Sprungrevision zum Bundessozialgericht zugelassen. 

Details unter: http://www.mediafon.net/meldung_volltext.php3?id=4a27d93f2ccbe&akt=news_allgemein

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • "was? wie viel? wer? 2008" heißt eine Broschüre der Bundesagentur für Arbeit, in der finanzielle Hilfen für Bürger und Unternehmen übersichtlich vorgestellt werden. Die Publikation kann im Internet heruntergeladen werden. Link: www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Geldleistungen/Was-Wieviel-Wer-SGBIII.pdf
  • Das Institut für Gründungsoffensive und Dr. Stefan Borchert bieten 2011 für den Standort Münster weitere  Seminare für Existenzgründer an. In den Räumen des SMC-Seminar-Centers an der Gropiusstraße 7 in Münster-Amelsbüren werden wieder folgende zweitägige Seminare im   Zeitrahmen jeweils von 09.00h bis 18.00h angeboten: {xtypo_info}Aktuelles Existenzgründer-Seminar 2014 in Münster {/xtypo_info} …
  • Fördermittel/KMU. Mit zahlreichen Maßnahmen unterstützt das Land NRW mittelständische Unternehmen während der Krise. Einen Überblick über den "Förder-Dschungel" erhalten Interessierte auf der Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW. Weitere Informationen: http://www.wirtschaft.nrw.de/100/Krisenvorbereitung/index.php
  • Ab April unterstützt die NRW.BANK die Innovationstätigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Kredite mit günstigen Zinskonditionen. Voraussetzung: Die geförderten Investitionen sollen in zukunftsweisende Technologien fließen.  Weitere Informationen: Wirtschaftsförderung Münster GmbH, Günter Klemm, Tel. 0251 68642-90, klemm@wfm-muenster.de
  • Münster. Großes Interesse am Girls' Day 2009: 20 Anbieter aus Firmen und Organisationen informierten sich im Stadtweinhaus auf Einladung des städtischen Frauenbüros über den Mädchen-Zukunftstag am 23. April und holten sich Tipps zur eigenen Beteiligung. Darunter waren auch Unternehmen und Einrichtungen, die in diesem Jahr erstmals Mädchen der Klassen 5…
Follow by Email
RSS