Elternalarm-Wochenende: Möblierungsexperimente

Münster "Wie sieht's denn hier aus?!" Dieser Kommentar dürfte kaum fallen, wenn zum "Elternalarm"-Wochenende die Möblierungsexperimente im Wettbewerb "Budenzauber – Erst möblieren, dann studieren" bewertet werden. Den Wettstreit haben das Studentenwerk und das Poco-Einrichtungshaus ausgelobt. Für die Begutachtung hat Münster Marketing jetzt eine Jury akquiriert.Architektin  Kristin Ammann-Dejozé, Geschäftsführer Clemens Nottenkemper von der Wohn- und Stadtbau,  Professor Steffen Schulz vom Fachbereich Design der Fachhochschule und Designstudent Christian Vogel werden als Preisrichter die "Budenzauber"-Beiträge prämieren.

Vier Wohneinheiten zur Wahl

Zur Wahl stehen vier Wohneinheiten in Anlagen des Studentenwerks und drei Wohnkojen in der münsterschen Poco-Filiale. Diese werden von Studenten-Teams möbliert. Die erforderlichen Ausstattungsstücke können sie sich im Einrichtungshaus selbst aussuchen. Allerdings ist das Budget gedeckelt. Denn die Teilnehmer sollen unter realistischen Bedingungen zeigen, wie man mit wenig Geld, handwerklichem Geschick, Geschmack und Blick für Funktionalität ein attraktives Ambiente schaffen kann. Wer diese Kunst am besten beherrscht, darf sich am Ende über Geld- und Sachpreise freuen.

Auftakt von "Elternalarm" auf Bewertungs-Tour

Zum Auftakt von "Elternalarm" geht die Jury am Freitag, 14. November, auf Bewertungstour. Wer sich selbst ein Bild von den Zauberbuden machen möchte, sollte an diesem Tag um 17 Uhr zur "Elternalarm"-Eröffnungsshow im Hörsaal H1 am Hindenburgplatz kommen. Dort werden die Möblierungsexperimente vorgestellt. Die Preisverleihung erfolgt am Montag, 17. November, um 17 Uhr im Agora-Hotel des Studentenwerks. – www.elternalarm.de

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (8. Februar 2008). „Das Arbeitsfeld Informationsgestaltung wird für die diplomierten Designer im Mittelpunkt stehen“, ist sich Prof. Dr. Reinhold Happel sicher. Das Magazin „deins“, das die Absolventen Franziska Köhler und Sebastian Runge entwickelt haben, entspräche dem Trend auf dem Markt, so der Hochschullehrer für Kunst und Designgeschichte am Fachbereich…
  • Rund 30.000 Megawatt-Stunden Strom verbraucht die Universität Münster in einem Jahr. Eine gewaltige Menge, bei der es sich lohnt, genauer zu überlegen, wie dieser Strom produziert wird. Deshalb wird an der WWU Münster ab dem kommenden Jahr erstmals nur noch Strom verwendet, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde. Lieferant ist…
  • Der Allgemeine Studierendenausschuss der Fachhochschule Münster/ Steinfurt hat zum 1. März höhere Löhne für die über 500 studentischen Beschäftigten an der FH durchgesetzt. Grünes Licht für die Erhöhung an der Fachhochschule Münster Im Juli des letzten Jahres hat die Dekane-Konferenz und der Senat der FH grünes Licht für die Erhöhung…
  • Münster (SMS) Eine zwölfteilige Ringvorlesung über "Migration und Bildung" startet am 25. April im Hörsaal S10 des Schlosses. Zu der Vorlesungsreihe lädt nun schon zum dritten Mal das Kommunale Integrationszentrum der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Erziehungswissenschaft der WWU, der Fachhochschule Münster und der Katholischen Hochschule NRW ein.…
  • Bis zu 20.000 Schülerinnen und Schüler vom Rheinland bis zur Nordsee werden am 5. November 2009 zum diesjährigen Hochschultag in Münster erwartet. Neben der Westfälischen Wilhelms-Universität stellen sich am Donnerstag auch die Fachhochschule, die Katholische Fachhochschule, die Kunstakademie, die Musikhochschule und die Philosophisch-Theologische Hochschule mit ihren vielfältigen Studienprogrammen vor. Bis…
Follow by Email
RSS