Elektroautos: Zuschuss für private Ladestationen

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 25. November 2020 (zuerst 23. November 2020).

Münster (SMS) Für den Erwerb und die Errichtung neuer Ladestationen einschließlich des Anschlusses an das Stromnetz können Investoren einen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt beantragen.

Anreiz, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen

Ziel der Förderung ist es, Privatpersonen zu motivieren, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen und hierfür eine ausreichende Ladeinfrastruktur für Elektromobilität im privaten Bereich zu schaffen. Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Wohneigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger ab dem 24. November 2020.

Förderung vor Beginn des Vorhabens private Ladestation beantragen

Die Förderung muss vor Beginn des Vorhabens im KfW-Zuschussportal beantragt werden. Die städtische Umweltberatung im Stadtwerke CityShop, Salzstraße 21, beantwortet Fragen zum neuen Förderprogramm des Bundes für private Ladestationen persönlich oder unter Tel. 02 51/4 92-67 67 montags 13 bis 18 Uhr sowie dienstags bis donnerstags von 10 bis 13 Uhr.