Einzelhandel: Sechs Pläne für starke Zentren in Münster

Münster .- Das vom Rat beschlossene Einzelhandelskonzept Münster will verbrauchernahe Versorgungsstrukturen dauerhaft sichern. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, sollen betriebliche Entwicklungen des Einzelhandels vorrangig auf die bestehenden Zentren gelenkt werden. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 12.04.2007 mit.

Das bedeutet gleichzeitig, dass bestimmte Standorte außerhalb der Zentren für den Einzelhandel beschränkt werden. Für zunächst sechs Gewerbegebiete in verschiedenen Stadtteilen sollen die bestehenden Bebauungspläne jetzt so geändert werden, dass Einzelhandel dort nur noch in begrenztem Umfang möglich ist. Für bereits ansässige Einzelhändler sind Sonderregelungen vorgesehen.

In Roxel sind für die Gewerbegebiete Otto-Hahn-Straße und Nottulner Landweg, in Mecklenbeck für die Gebiete östlich der Autobahn sowie nördlich und südlich der Weseler Straße, in Albachten für das Gewerbegebiet Feldstiege und in Berg Fidel für das Gebiet Siemensstraße / Schuckertstraße Änderungen geplant.

Wer sich über die genauen Planinhalte informieren möchte, kann die Vorentwürfe noch bis zum 24. April im Kundenzentrum Planen – Bauen – Umwelt im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33 einsehen. Die Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes geben gerne weitere Erläuterungen. Das Kundenzentrum ist montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster. Die Ansiedlung von Einzelhandelsbetrieben soll auf der Grundlage des Einzelhandelskonzeptes der Stadt Münster in mehreren Gewerbegebieten beschränkt werden. Hierfür sollen die Bebauungspläne für die Gewerbegebiete Siemensstraße / Schuckertstraße und Loddenheide / Dornierweg geändert werden. Ziel ist es, in diesen Gebieten die weitere Entwicklung des Einzelhandels weitgehend auszuschließen und den…
  • Münster (SMS) Im nördlichen Teil des Aaseemarktes soll das Einzelhandelsangebot attraktiver werden. Hierzu hat die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Bauindustrie (WBI) den vorhabenbezogene Bebauungsplan "Goerdelerstraße / Delpstraße / Von-Witzleben-Straße" erarbeitet. Es ist geplant, das bestehende Gebäude abzureißen und durch einen neuen Lebensmittelmarkt mit ca. 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie…
  • Münster/Westfalen. Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann hat die mögliche Schließung der Verwaltungsstelle Münster der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) als "drohenden Schaden für den Verwaltungsstandort Münster" bezeichnet.  Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 19.02.2007 mit. "Sollten sich die Meldungen bestätigen, würde dies den Verlust von mehr als 200…
  • Das Gewerbegebiet "Wolbecker Windmühle" in Münster-Wolbeck war das erste Projekt der Wirtschaftsförderung Münster. Gewerbegebiet im Osten Münsters Im Osten des Stadtgebiets liegt das Gewerbegebiet Wolbecker Windmühle. Das Gebiet ist bis auf einige Restflächen nahezu vollständig besiedelt. Ein Mix aus stadtteilorientierten Gewerbebetrieben und überregional tätigen Dienstleistungsbetrieben ist hier angesiedelt. Gewerbegebiet Wolbecker…
  • Das geplante Gewerbegebiet Wolbeck, östl. Münsterstraße, ist nach dem Gewerbegebiet "Wolbecker Windmühle" das zweite Areal mit größeren Gewerbegrundstücken. Gewerbegebiet Wolbeck: östl. Münsterstraße (alle Angaben ohne Gewähr, Stand: April 2006 ) Das Gewerbegebiet östlich der Münsterstraße ist planungsrechtlich gesichert, die Erschließung muss noch hergestellt werden.    Gewerbegebiet Wolbeck: östl. Münsterstraße Flächenangaben:…
Follow by Email
RSS