Eintrag im Firmenverzeichnis: Erst den Wert prüfen

Kreis Warendorf. Im Kreis Warendorf schreibt derzeit ein Verlag Betriebe bezüglich eines Eintrags in ein öffentliches Gewerbeverzeichnis an. Dafür stellt der Verlag hohe Entgelte im vierstelligen Bereich in Rechnung.

Die Angebote des Verlages sehen den Gebührenbescheiden des Amtsgerichtes nach einer Änderung des Handelsregistereintrags extrem ähnlich, haben aber mit den Gerichtsgebühren nichts zu tun. Darüber informiert die gfw – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH.

Angebote bzw. Rechnungen genau zu prüfen, bevor man die Beträge bezahlt

 „Wir sind jetzt ebenfalls von dem Verlag angeschrieben worden, da sich bei der gfw zum Jahreswechsel der Handelsregistereintrag geändert hat. Auf den ersten schnellen Blick sah das Angebot für mich tatsächlich wie der offizielle Gebührenbescheid des Amtsgerichts Münster aus. Erst bei näherem Hinsehen konnte ich erkennen, dass es sich um das Angebot eines privaten Verlages handelt, der seine Identität bzw. seinen Firmensitz nicht klar und deutlich nennt. In unserem Fall sollten wir 1 300 Euro bezahlen und wären dafür lediglich in ein Internet-Firmenverzeichnis eingestellt worden", erläutert Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer der gfw. Er empfiehlt allen Gewerbetreibenden, Angebote bzw. Rechnungen genau zu prüfen, bevor man die Beträge bezahlt.

Dass einige Anbieter mit fragwürdigen Angeboten des Bereichs Firmenverzeichnisse unterwegs sind, ist auch Andreas Hasenkamp aus Sendenhorst aufgefallen. "Kunden haben erzählt, dass Angebote von fragwürdigem Wert mit nicht sonderlich klar gestalteten Fax-Angeboten unter die Leute gebracht werden." Aus dem Vertrag kommt man nicht mehr heraus.

Zum Thema.:  Warum die meisten Unternehmer die schlechtesten Mitarbeiter finden

Man solle aus dem breiten Angebot das beste heraussuchen und sich auf wenige Schaltungen beschränken, empfiehlt Hasenkamp, der Berater für Online-Marketing ist und ein auf Münster-Südost und Umland spezialisiertes Firmenverzeichnis aufbauen will. Es erhält seinen besonderen Wert durch die Einbettung in das Portal für Münster-Wolbeck: Das bringt weit mehr Besucher als üblich.

"Mir sind Kunden am liebsten, die einem Angebot auch auf den Zahn fühlen. Ich brauche ohnehin gezielt erfragte Informationen, um für diese Firmen das Beste herauszuholen", sagt Hasenkamp.

(Visited 43 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6438 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*