Einkleiden und Probe: Kinderoffizierscorps ist bereit

Fertig eingekleidet: Das KinderoffizierscorpsMünster-Wolbeck. Wenn der Kopf noch nicht zum Helm passt, muss eben ein Stück Zeitung her. Bei der Probe des Kinderoffizierscorps sollte jeder Fähnrich, Oberst oder Scheffer einen passenden Helm tragen. Da musste Offiziersfrau Hedwig Thomalla hier und dort ein Stück zusammengefaltete Zeitung in einen zu großen Helm kleben.   Unter der Leitung der Offiziersfrauen, des 1. Scheffers Johann-Georg Kisfeld und des Hauptmanns Heiner Hamsen probte am Samstagnachmittag im Pfarrheim der Kinderoffizierscorps der Achatius Bruderschaft.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten war jeder Junge mit Helm ausgerüstet, jetzt fehlten nur noch der richtige Federbusch und eine weiß-rote oder weiß-grüne Schärpe. Das Alter der 24 Kinder reichte von vier bis zwölf Jahren, unter ihnen auch einige frischgebackene Grundschulkameraden. Nachdem sich jeder Junge eine Partnerin ausgesucht hatte – nicht ohne emsige Vermittlung der Eltern -,  übten sie unter der Leitung von Christa Markfort die ersten Tänze und anschließend die Fahnenschläge.

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/achatius-brud/2008-kicorps&sort=asc&timed=true}

Die sollen am kommenden Samstag beim Kinderschützenfest, das alle zwei Jahre stattfindet, vorgeführt werden.Dann werden im Wolbecker Schlossgarten von 14 bis 18 Uhr der neue Kinderschützenkönig und die neue Königin beim Armbrustschießen ermittelt, außerdem können sich die Kinder beim Dosenwerfen, am Tischkicker oder auf der Hüpfburg vergnügen. Die Startgebühr für jedes Kind beträgt fünf Euro, darin sind das Startgeld und vier Wertmarken für Essen und Trinken inbegriffen. Die Achatius-Bruderschaft hofft beim Kinderschützenfest auf ähnlich gutes Wetter und hohe Besucherzahlen wie vor zwei Jahren, als sich rund 140 Jungen und Mädchen beteiligten.

(Visited 36 times, 1 visits today)
Please follow and like us:
Zum Thema.:  Stahlwerk in Bochum mit der AWO Wolbeck besichtigen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*