Eine-Welt- und Umweltmarkt am Samstag

Münster.- Einrad – Hochrad – Spaßrad – Kunstrad: Wer sich für außergewöhnliche, nicht motorisierte Fortbewegungsmittel interessiert, der ist am Samstag, 17. Juni, beim Eine-Welt- und Umweltmarkt im Aegidiimarkt genau richtig. Zwischen 10 und 16 Uhr dreht sich dort alles rund um die Leeze. 40 Vereine, Verbände und kommerzielle Anbieter werden ihre Stände aufbauen. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 07.06.2006 mit.

Das Programm für große und kleine Umwelt-Fans hat das städtische Amt für Grünflächen und Umweltschutz diesmal gemeinsam mit dem Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung zusammengestellt.

Gleich sieben Personen finden in gemütlicher Runde auf dem Spaßrad Platz. Wer das besondere Fahrgefühl einmal ausprobieren möchte, kann direkt im Aegidiimarkt durchstarten. Vor allem für die jüngeren Besucherinnen und Besucher wird ein Einrad-Workshop angeboten. Akrobatik auf dem Hochrad zeigt der Kleinkünstler Davidci, der außerdem Diabolo-Experte und Feuerspucker ist. Eine Kostprobe ihres Könnens geben auch die Kunstradfahrer des RC Sturmvogel.

Fahrräder aus zweiter Hand bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) zum Verkauf an. Und natürlich gibt es jede Menge Informationen über die Fahrradhauptstadt Münster.

Bitte gib der Seite ein

Über Andreas Hasenkamp

Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Zeige alle Beiträge von Andreas Hasenkamp →