Eine „Modenschau in’n Ossenstall“? Niederdeutsche Bühne bietet spannende Komödie auf Plattdeutsch

Eine „Modenschau in’n Ossenstall“? Niederdeutsche Bühne bietet spannende Komödie auf Plattdeutsch
Modenschau in'n Ossenstall - Niederdeutsche Bühne KG Pängelanton. Foto: anh.

Zuletzt aktualisiert 6. November 2018 (zuerst 2. November 2018).

Münster. Eine „Modenschau in’n Ossenstall“? Der Titel der Komödie von Jonas Jetten wird bei der Niederdeutschen Bühne der K.G. Pängelanton zu ernsthaft verfolgten Geschäftsidee. Am Samstag war Premiere.
Verwechselungen sind ein gängiges Stilmittel solcher Aufführungen. Aber „Modenschau in’n Ossenstall“ treibt es wirklich bunt, um nicht zu sagen: „rosa“. Denn hier wird Mensch und Tier aufs schönste verwechselt, dank rosa Socken – das überfordert die ansonsten allwissende und immerdar Geheimnisse plappernde Dorftratsche Klementine Driest (Gaby Schniggendiller). Nebenbei offenbart sie, dass sie wohl „hinter dem Mond lebt“.
Aber wie könnte sich das große Problem von Landwirt Paul Hartmann (Günther Richter) lösen, dessen Bauernhof vor dem Bankrott steht? Der Zuchtbulle „Bruno“ ist Teil des Problems, denn er, die große Investition, ist „schwul“.
Des Landwirts Freund Franz Stolz (Jörg Teupe) hat zumindest die Absicht, hilfreich zu sein – und baldowert dank Anregung aus der Lokalpresse die Idee aus von der „Modenschau in’n Ossenstall“. Die Geschäftsidee stößt freilich bald auf Probleme – die nötigen „moppeligen Models“ werden knapp. Ob hier doch die Damen ins Spiel kommen? Etwa Tilly Hartmann (Helga Schoppmeier) oder die Nachbarin Sophia Meier (Ingrid Puckelwaldt)? Aber die Nachbarin und die Dorftratsche haben vorerst vor allem das Ziel, als Halbschwestern des Landwirtes anerkannt zu werden. Und dann ist da noch der undurchsichtige Dr. Braun (Peter Kühnel) – der irgendwas vom Landwirt will, aber nicht so recht durchdringt. So hat sich zu Beginn des dritten Aktes viel Spannung aufgebaut – und man darf in der Pause über die Lösung rätseln.
Für diese Komödie hat das Ensemble zwei langgediente Schauspieler reaktiviert, so Schniggendiller, nämlich Kühnel und Puckelwaldt. Die zeigen an der Seite ihrer Mitspieler, dass sie anscheinend nichts verlernt haben.
Weiter Aufführungen gibt es am 10.11. um 19 Uhr, am 18.11. um 15 Uhr, am 24. um 15 und 19 Uhr, und am 25.11. um 15 Uhr, am 1.12. und 2.12. um 15 Uhr.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster. In Münster-Gremmendorf wurden von einem Firmengelände am Dornierweg mehrere LKW - Ersatzreifen gestohlen. Die Tat wurde in der Zeit von Mittwoch (30.07.2014) und Freitag (01.08.2014) verübt. Die Polizei Münster bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0251/2750 zu melden.
  • Münster (SMS) Bis zu 120 Flüchtlinge werden demnächst am Boelckeweg und am Von-Hünefeld-Weg untergebracht. Die Bundesanstalt für Immobilienwesen hat dafür der Stadt ehemals von britischen Streitkräften genutzte kleine Reihenhäuschen in der Nähe des Gasometers vorübergehend zur Verfügung gestellt. Die neuen Unterkünfte sind Thema am Donnerstag, 10. Dezember, um 18.15 Uhr…
  • Münster-Süd-Ost ist ein Stadtbezirk der Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen (Bundesrepublik Deutschland) mit einer Fläche von 36,12 Quadratkilometern. Er umfasst die ehemals selbständigen Wohnbereiche (Stadtteile) Angelmodde, Gremmendorf und Wolbeck. Der Verwaltungssitz des Stadtbezirk Süd-Ost befindet sich in Wolbeck, Am Steintor. Die offizielle Einwohnerzahl betrug zum 31. Dezember 2004 27.023 Einwohner. (Quelle:…
  • Infos zu Lage und Geschichte des Stadtteils Angelmodde
  • Bezirksvertretung Münster-Südost ab 2020: Die BezirksvertreterMünster-Südost. Wer sitzt in der nächsten Bezirksvertretung Südost Angelmodde, Gremmendorf und Wolbeck? Die Tabelle führt die Vertreter auf den insgesamt 19 Sitzen auf.
Follow by Email
RSS