Dritter IT-Gründertag an der Uni Münster

Teilen heißt kümmern!

Beim dritten IT-Gründertag des European Research Center for Information Systems (ERCIS) der Universität Münster warteten die Wettbewerbsteilnehmer gespannt auf die Bekanntgabe der diesjährigen Gewinner. Durchgesetzt hat sich am Ende das junge Gründungsteam "Fileee" aus Münster, das sich damit beschäftigt, wie Privatpersonen ihre Akten und Rechnungen digital verwalten können.

Junges Gründerteam setzt sich mit Idee zur digitalen Verwaltung von Akten durch

Insgesamt sechs Gründungsteams hatten es mit ihren Gründungskonzepten durch die Vorauswahl geschafft. Sie mussten am Mittwoch, 27. Oktober, die rund 100 Besucher der Veranstaltung sowie die Jury von ihren Ideen überzeugen. "Wir haben dieses Jahr viele interessante Ideen und professionelle Präsentationen aus den Themenbereichen 'Smart Home', Personalisierung und Internet gesehen, sodass eine Prämierung der ersten drei Plätze wirklich schwerfiel", betonte Prof. Dr. Stefan Stieglitz, der gemeinsam mit Prof. Dr. Gottfried Vossen und Privatdozent Dr. Axel Winkelmann die Jury leitete. "Der Gründertag ist uns sehr wichtig, weil wir jungen Gründern in unserer Region damit ein Sprungbrett und eine Anlaufstelle für weitere Aktivitäten bieten wollen", sagte Axel Winkelmann.

Gemeinsam mit Gabriele Felder, Gründungsexpertin der Technologieförderung Münster, hatten die Organisatoren daher zahlreiche Referenten eingeladen, welche Hintergrundinformationen zum Thema Gründung gaben, und bereits im Vorfeld des Gründertags Workshops angeboten.

Den zweiten Platz nach dem Gewinnerteam "Fileee" der drei Studierenden Eike Thies, Arne Osthues und Marius Gerwinn belegte das Team "JCL Touren optimieren", das sich mit dem Thema Routenplanung beschäftigte. Der dritte Platz ging an die Internetplattform "Grünspar", welche Spar-Tipps gibt, die helfen sollen, den Geldbeutel und die Umwelt zu schonen.