Derzeitiger Fahrplan: Stadtwerke ziehen positives erstes Fazit

Zuletzt aktualisiert 7. April 2020 (zuerst 25. März 2020).

Münster (pm). „Der seit letzter Woche Mittwoch geltende Fahrplan funktioniert in der aktuellen Ausnahmesituation sehr gut“, zieht Frank Gäfgen, Geschäftsführer Mobilität ein erstes Fazit. Zwischen 5 und 20 Uhr fahren die Linien 1 bis 34 im ganzen Stadtgebiet im 30-Minuten-Takt, danach die Nachtbus-Linien einmal in der Stunde. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie mussten die Stadtwerke die Anzahl der benötigten Dienste reduzieren, um einen verlässlichen Fahrplan anbieten zu können. Dieser soll nun ohne weitere Einschränkungen so lange wie nötig beibehalten werden. „Unsere Fahrerinnen und Fahrer, aber auch jede und jeder in der Werkstatt, Leitstelle, Disposition an den weiteren Positionen sind hochmotiviert und tragen so dazu bei, die notwendige Mobilität aufrechtzuerhalten“, lobt Gäfgen.

In den Bussen seidabei ausreichend Platz, um genug Abstand zu halten. So sei in der Corona-Krise sichergestellt, dass die Fahrgäste, die dringend ihre Arbeitsplätze zum Beispiel im Einzelhandel oder Gesundheitswesen erreichen müssen, dies auch können.

Mit drei neuen Fahrten im Frühverkehr binden die Stadtwerke ab sofort außerdem die Fachklinik Hornheide (Linie 10, 4:56 und 5:26 Uhr ab Handorf Gartenzentrum) sowie das UKM aus Richtung Nienberge (Linie 5, 5:13 Uhr ab Hannaschweg) zusätzlich an, um den dort Angestellten eine bessere Verbindung zu gewährleisten. Die Stadtwerke bemühten sich, entsprechende Anfragen aus dem Gesundheitswesen umzusetzen, sofern das im Rahmen der Personalverfügbarkeit möglich ist. Die Fahrten sind vorerst nicht in der elektronischen Fahrplanauskunft gelistet, aber in den Fahrplantabellen unter www.stadtwerke-muenster.de/corona zu finden.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Bund fördert innovative Beleuchtung von Fahrradrouten und intelligente Ampelsteuerung / OB Lewe nahm Bescheid entgegen Münster (SMS) Die Stadt Münster hat sich sehr erfolgreich um Fördermittel des Bundesverkehrsministers aus dem Programm "Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme" beworben. Sie erhält rund 2,1 Mio Euro für die "sensorgestützte adaptive Beleuchtung" der geplanten Fahrradroute am…
  • Macht Radfahren in Münster Spaß oder ist es Stress?Der ADFC-Fahrradklima-Test ist der Zufriedenheits-Index der Radfahrenden in Deutschland. Der Fahrradklima-Test ist eine der größten Befragungen zum Radfahrklima weltweit und wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) durchgeführt. Im Jahr 2020 findet die Umfrage zum neunten Mal statt - vom 01. September bis 30. November. Per Fragebogen kannst Du mit wenig Aufwand…
  • Erst 2025 soll die WLE zwischen Münster und Sendenhorst für den Personenverkehr reaktiviert werden - nicht 2023, wie oft angekündigt. Zwei Jahre Verzögerung der Reaktivierung? Das berichtet Klaus Baumeister in einem Artikel in den WN vom 16.12.2020. "Viele Details" sind noch ungeklärt", so der Titel. Die Details reichen vom in…
  • Bus-Streik in MünsterDie Stadtwerke Münster warnen: "Liebe Fahrgäste, am Dienstag, 26. April 2016, wird es in Münsters Busverkehr aufgrund eines Warnstreiks leider den ganzen Tag über zu erheblichen Einschränkungen kommen. Insgesamt wird nur rund 1/3 der Fahrten stattfinden. Wir empfehlen daher, nach Möglichkeit auf andere Verkehrsmittel auszuweichen. Zu rechnen ist mit: geringen…
  • Busverkehr in Münster: regulärer Fahrplan ist zurück ab 10.8.2020Mit Ende der Sommerferien kehren die Stadtwerke Münster wieder zum regulären Fahrplanangebot zurück. Das reguläre Fahrplanangebot ist bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft und münster:app vorhanden. Um Ihre Verbindung zu planen, nutzen Sie die elektronische Fahrplanauskunft und die münster:app. Normale Busfahrpläne zurück Ab Montag, 10. August, fahren alle Stadtbusse in Münster wieder nach den normalen…
Follow by Email
RSS