Der Fluss Angel und das Dorf Angelmodde

Die Mündung des Flusses Angel liegt etwa zwei Kilometer östlich von Neubeckum in den Beckumer Bergen auf einer Höhe von 132 Metern über Normalnull. Meist fließt die Angel in Richtung Nordwesten, ändert jedoch öfters die Richtung. Zuerst umfließt sie Neubeckum, um dann nach Enniger zu fließen.

Östlich von Sendenhorst wendet sich der Lauf der Angel nach Norden. Beim Weiler Witte mündet rechtsseitig der Voßbach und wenig später der Wieninger Bach in die Angel. Im Abschnitt bis Wolbeck ist der Fluss begradigt. Wolbeck selbst wird windungsreich durchflossen. Früher trieb die Angel am Mühlendamm eine Wassermühle an, wozu der Müller den Fluss aufstauen durfte. Im Ort mündet der Piepenbach in die Angel, die wenig später in Angelmodde auf 48 Meter über Normalnull in die Werse mündet. Die beiden Wasserströme bestimmten nachhaltig die kompakte Form des kleinen Ortes Angelmodde.

Auf ihrem 38 Kilometer langen Weg bis Angelmodde überwindet die vier bis fünf Meter breite Angel einen Höhenunterschied von 84 Metern und entwässert ein Einzugsgebiet von 195,134 km².

(Visited 87 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Münster ist auf Vogelzug vorbereitet
Über Andreas Hasenkamp 81 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Fotograf in Münster, NRW.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*