Der erste Spargel aus NRW ist im Verkauf

Teilen heißt kümmern!

Die Spargelbauern in Nordrhein-Westfalen stechen das erste "königliche Gemüse" in diesem Jahr. Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am 11.04.2007  mitteilt, ist dieser Spargel unter Folien, Tunneln oder beidem gewachsen, weil es dort wärmer ist als unter freiem Himmel. Verfrühung nennen das die Bauern.

Spargel Nummer eins des deutschen Gemüsesortiments

Spargel ist inzwischen zur Nummer eins des deutschen Gemüsesortiments geworden. In NRW bauen 510 landwirtschaftliche Betriebe auf 4 000 Hektar Spargel an. Das entspricht etwa einem Fünftel der deutschen 22 000 Hektar Spargel-Gesamtanbaufläche. Damit liegt NRW nach Niedersachsen auf Platz zwei in Deutschland. Jeder Bundesbürger verzehrt im Durchschnitt etwa 1,25 Kilogramm frischen Spargel pro Saison.

Deutschland Europameister beim Spargelverzehr

Damit ist Deutschland Europameister beim Spargelverzehr. Aber nicht nur im Verbrauch sind die Deutschen spitze, sondern auch bei den Anbaumengen: Mit 82 000 Tonnen haben die Deutschen 2006 in Europa die Führung übernommen.Die Haupternte findet im Mai und Juni statt. Am Johannistag, dem 24. Juni, ist Spargelsilvester. Nur bis zu diesem Datum werden die Stangen gestochen.

Zu den Hauptanbauregionen zählen am Niederrhein Walbeck, Straelen und Brüggen und in Westfalen der Raum Füchtorf im Kreis Warendorf, der Kreis Minden-Lübbecke, Delbrück im Kreis Paderborn und der Raum Gütersloh sowie der Kreis Recklinghausen mit Bottrop/Kirchhellen.

Adressen und Telefonnummern von Spargel-Anbauern

Adressen und Telefonnummern von Spargelanbauern sind im Internet unter www.landservice.de zu finden oder beim Verbraucherservice-Telefon der Landwirtschaftskammer unter der Nummer: 0251 / 2376-444. Eine Broschüre mit Rezepten, Trends und Neuheiten kann im Internet unter www.landwirtschaftskammer.de in der Rubrik Rezepte kostenlos heruntergeladen oder gegen Einsendung eines adressierten und mit 1,45 Euro frankierten DIN-A4-Briefumschlages bestellt werden bei der Landwirtschaftskammer NRW, Pressestelle, Siebengebirgsstraße 200, 53229 Bonn.