Denkmaltag: Der Zwinger in Münster als Rossmühle

Denkmaltag: Der Zwinger in Münster als Rossmühle
Der Zwinger als Rossmühle

Münster (SMS) In einer Sonderführung zum Tag des offenen Denkmals mit dem Thema „Handwerk, Technik, Industrie“ erläutert Dr. Alfred Pohlmann am Sonntag, 13. September, um 15 Uhr die wechselvolle Geschichte des Zwingers.

Vielen bekannt ist, dass das historische Gebäude an der Promenade als Wehrturm, Gefängnis, Maleratelier, Kulturheim der Hitler-Jugend und als Hinrichtungsstätte der Geheimen Staatspolizei genutzt wurde.

Weitgehend unbekannt dürfte jedoch sein, dass dort im 16. und 17. Jahrhundert auch eine von Pferden angetriebene Rossmühle (Abbildung) eingebaut war, ein Pulvermacher arbeitete und das Pulvermagazin der Stadt untergebracht war. Interessierte können am Sonntag zudem von 14 bis 18 Uhr den Zwinger besuchen. Foto: Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*