Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag in Wolbeck

Zuletzt aktualisiert 5. September 2020.

Münster (pm/agh). Gewitterschaden: Am Sonntagabend, 9.8.2020, ist in ein Haus in Münster-Wolbeck ein Blitz eingeschlagen. Aufmerksame Nachbarn verhinderten, dass Schlimmeres passierte.

Wie die Feuerwehr Münster berichtet, schlug am Sonntag gegen 18.25 Uhr ein Blitz in ein Haus an der Franz-von-Waldeck-Straße in Wolbeck ein. Es kam zu einem Dachstuhlbrand. Nachbarn hatten den Einschlag bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Personen befanden sich nicht im Haus.

Nach etwa eineinhalb Stunden war deren Einsatz erfolgreich beendet. „Durch die frühzeitige Alarmierung und durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass sich das Feuer auf den gesamten Dachstuhl und das angrenzende Nachbarhaus ausbreitete“, zieht die Feuerwehr Bilanz.

Nachtrag der Redaktion: Das Haus soll angeblich nicht bewohnt gewesen sein und habe zum Verkauf gestanden. Ob über den Dachstuhl hinaus auch Mauerwerk instandzusetzen ist, ist unklar.

Vorangegangen war aufkommender starker Wind, bald gefolgt von starkem Regen und Hagel. Dann kam es zum Blitzschlag in Wolbeck im Dorfkern in der Franz-von-Waldeck-Straße.

Zum Thema.:  Proklamation der Majestäten mit dreifachem Fahnenschlag
Schlagwörter: