Corona: Neue Bußgeldvorschriften in NRW und eine Bitte

Münster (SMS) Glühwein, Wurst und Brötchen: Da das Verzehrverbot von Speisen und Getränken im Umkreis von 50 Metern um diejenige gastronomische Einrichtung, in der sie erworben wurden, nicht immer eingehalten wird, hat das Land NRW nun die Bußgeldvorschriften zur Corona-Schutzverordnung erweitert.

Sprich: Zuwiderhandlungen werden fortan mit einem Bußgeld von 100 Euro geahndet. Auch in anderen Bereichen greift das Land NRW nun härter als bislang durch und gibt somit auch dem Kommunalen Ordnungsdienst in Münster (KOD) die Richtung vor. So wird beispielsweise das Bußgeld für den Verkauf alkoholischer Getränke zwischen 23 und 6 Uhr auf 500 Euro angehoben. Die Stadt Münster appelliert, diese Vorschriften zu beachten und zum Schutz aller Mitmenschen einzuhalten. Der KOD wird die Umsetzung kontrollieren.

Bei der 59. Sitzung des Corona-Krisenstabs am Mittwoch (9. Dezember) wurde auch über die Situation in den Alten- und Pflegeheimen während der Feiertage gesprochen. Da sich Sammelbesuche von Familienmitgliedern hier aufgrund der Pandemielage und weiterhin steigender Infektionszahlen zu einem Risikofaktor entwickeln könnten, bittet die Stadt Münster Bürgerinnen und Bürger um Abwägung, ob ein Besuch nicht auch zu einem etwas späteren Zeitpunkt möglich und sinnvoll ist. Bekanntlich gehören Bewohnerinnen und Bewohner der genannten Einrichtungen zu den bei der Impfung priorisierten Bevölkerungsgruppen. 

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zu Corona haben sollten, wenden sich bitte grundsätzlich an die städtische Hotline unter Tel. 02 51/4 92-10 77. Da derzeit eine hohe Informationsnachfrage besteht und Wartezeiten möglich sind, werden Fragen auch via E-Mail unter corona@stadt-muenster.de beantwortet.

Weitere Infos rund ums Thema Corona gibt es unter www.muenster.de/corona. Dort sind auch aktuelle Allgemeinverfügungen, die Coronaschutzverordnung und die Inzidenzwerte des LZG hinterlegt.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) 108 Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden zwischen Freitagmittag und heute in der Stadt Münster registriert.Die weiteren aktuellen Kennziffern:Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 452Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 2.525Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 2.052 (+89 zu Freitag)An/mit Corona gestorbene Personen: 217-Tage-Inzidenz (laut LZG): 59,6Covid-Patienten im Krankenhaus: 39, davon auf Intensivstation:…
  • Münster (SMS) 39 Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden zum 20.11.2020 in der Stadt Münster registriert. Die weiteren aktuellen Kennziffern: Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 420Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 2.663Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 2.221An/mit Corona gestorbene Personen: 227-Tage-Inzidenz (laut LZG): 76,8Covid-Patienten im Krankenhaus: 42, davon auf Intensivstation: 19, davon beatmet:…
  • Corona: 27. Todesfall in MünsterMünster (SMS)/26.11.2020. In Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es einen weiteren Todesfall gegeben – ein 70-jähriger Covid-19-Patient ist auf der Intensivstation eines münsterschen Krankenhauses gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März an oder mit Covid gestorbenen Münsteranerinnen und Münsteraner auf 27. Die weiteren aktuellen Kennziffern: Registrierte Neuinfektionen…
  • Corona in Münster: 557 Menschen aktuell infiziertMünster (SMS) Aktuell gelten 557 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle im Stadtgebiet ist auf 2.257 (+28) gestiegen. Davon sind 1.684 (+12) Patienten wieder genesen. 16 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind gestorben. Derzeit werden in den Krankenhäusern in der Stadt Münster 43 Covid-Patienten…
  • Münster (SMS) In Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es zwei weitere Todesfälle gegeben – ein 91-jähriger Mann sowie eine 89-jährige Frau sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März an oder mit Covid gestorbenen Münsteranerinnen und Münsteraner auf 35. Die weiteren aktuellen Kennziffern…
Follow by Email
RSS