Corona in Münster: Erstimpfquote von fast 83 Prozent

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 14. Juli 2021 (zuerst 13. Juli 2021).

Münster (SMS) Aktuell gelten 57 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert. Mehr als 228.500 Personen sind in Münster mindestens erstgeimpft worden – angesichts von 276.270 hier impfberechtigten Bürgerinnen und Bürgern ergibt sich daraus eine Erstimpfquote von nahezu 83 Prozent.

Wichtig zu wissen: In dieser Statistik werden auch Personen geführt, die zwar ihren Wohnsitz außerhalb Münsters haben, dennoch vor Ort geimpft wurden. Münsteranerinnen und Münsteraner, die in einer anderen Stadt geimpft wurden, sind hier nicht verzeichnet. Nicht inbegriffen sind zudem die Impfungen durch Betriebe und privatärztliche Praxen – diese Zahlen liegen ausschließlich dem Robert-Koch-Institut (RKI) vor. 

Waren die Ansteckungsfälle in den vergangenen Wochen über das gesamte Stadtgebiet verteilt, konnten die Scouts des Gesundheitsamtes jetzt neun Infektionen auf eine Veranstaltung Anfang Juli unter freiem Himmel zurückführen. Dort wurden offenbar über einen längeren Zeitraum die nötigen Abstände, die eine Übertragung auf andere Personen verhindern sollen, nicht eingehalten. Mehrere Teilnehmende waren noch nicht vollständig geimpft. Die Betroffenen und ihre Kontaktpersonen befinden sich bereits in Quarantäne.

Vor diesem Hintergrund erinnert die Stadt Münster daran, auch außerhalb geschlossener Räume weiterhin die AHA-Regeln zu beachten, sprich: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltag mit Maske.

 
Die weiteren Kennziffern:

  • Registrierte Neuinfektionen: 8
  • Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 57
  • Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 8.242
  • Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 8.064
  • An/mit Corona gestorbene Personen: 121
  • Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 10,8
  • Covid-Patienten im Krankenhaus: 3, davon auf Intensivstation: 0, davon beatmet: 0

Weitere Informationen auf der städtischen Website unter www.muenster.de/corona