Collegium Cantorum und Nachwuchs-Organist gestalten Konzert zum 20-jährigen Bestehen

Die Passion nach dem Evangelisten St. Johannes von Heinrich Schütz erklang am Sonntag in St. Stephanus. Das Konzert zum 20-jährigen Bestehen des Collegium Cantorum, einem der vier Chöre der katholischen Gemeinde, leitete Martin Höppner. Drei Choralvorspiele von Bach spielte der 17-jährige Simon Brüggeshemke.

Collegium Cantorum und Nachwuchs-Organist gestalten Konzert zum 20-jährigen Bestehen

Der derzeit 12-köpfige Chor widmet sich weltlichen und geistlichen Gesängen, meist der Renaissance-Musik, macht aber gern, wie mit Schütz, einen „Ausflug in den Barock“, sagte Höppner den WN. Das Collegium interpretiert, was eher selten ist, auch spanische und portugiesische Renaissance-Werken. Gern musiziert der Chor zusammen mit historischen Instrumenten. Demnächst steht ein Konzert mit Renaissance-Musik und Gambe an, außerdem probt der Chor eine Messe von Andrea Gabrieli. Sängerinnen und Sänger sind immer willkommen.

(Visited 61 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Neue Orgel von St. Clemens zeigt Möglichkeiten solo und mit Chor

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*