Chor conTakt bewegt in St. Bernhard 13. Konzert des Chors in Angelmodde auf gutem Niveau

Chor conTakt bewegt in St. Bernhard 13. Konzert des Chors in Angelmodde auf gutem Niveau

Zuletzt aktualisiert 8. Januar 2017 (zuerst 6. Januar 2017).

Münster-Angelmodde. Mehrstimmigkeit, volle Klänge in den Damen- und Herrenstimmen – der Chor conTAKT aus Drensteinfurt zeigt am Freitagabend gleich zu Beginn, was er an Fähigkeiten einsetzen kann. Mit „Dona la pace“, einem Taizé-Gesang, eröffnete der Chor in St. Bernhard sein Konzert, das schon so etwas ist wie eine Institution.
„Kommt und seht“ lautete diesmal das einladende Motto. Und der Chor lud ein, einige der Lieder mitzusingen. Das Liedgut der über 45 Sängerinnen und Sänger aus Drensteinfurt, Rinkerode, Sendenhorst, Ascheberg und Münster reichte von bekannten Titeln wie „Soon and Very Soon“ bis zu weniger Bekanntem. John Rutters „Christmas Lullaby“ stand ebenso auf dem Programm wie das traditionelle französische Lied „Heller Stern in der dunklen Nacht“ (wieder eine Gelegenheit, gern genutzt, zum Mitsingen) – und ein schlichtes, sehr wirkungsvolles „Ave Maria“. Gekonnt setzte der Chor Akzente, indem er Frauen- und Männerstimmen im Wechsel einsetzte, dazu den Wechsel von laut und leise einsetzte. Auch die 15 Sängern konnten stimmlich überzeugen, wenn sie sich auch nicht immer ganz einig waren. Nicht nur die Titel war geistlich-besinnlich gehalten. Auf die vorgelesene Weihnachtsgeschichte folgten vier Kapitel: „Verkündigung“, „Traum“, „Belegt“ und „Retter“. Zwischen den Blöcken stand die Lesung von Texten, dezent begleitet von Alfred Hane an der Gitarre.

Zum Thema.:  So klingt der Advent: Chor-Konzert mit Klavier, Querflöte und Mitmach-Effekt in der Friedenskirche

Die weiteren Instrumentalisten waren Miriam Kaduk, Klavier, Heide Kraft, Kontrabass, Heiner Eckervogt, E-Bass, Astrid Flöter, Querflöte, Konrad Blanke, Percussion und Simon Gassmöller, Trompete, sowie – neu dabei –  Ulla Weßels-von Bobart, Querflöte. Ulla Blanke bedankte sich, dass sie wieder hier hätten singen dürfen.
Der Applaus war kräftig und herzlich. Das Konzert war gut besucht, etwas geringer als im Vorjahr war der Zuspruch dennoch.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Chor conTakt füllt St. Bernhard beim Weihnachtssingen 2016Münster-Angelmodde. Das Weihnachtssingen mit dem Chor ConTakt aus Drensteinfurt füllte am Sonntagnachmittag die Kirche St. Bernhard. [ mit vielen Fotos ] Weihnachtssingen mit conTakt 2016 zum Motto  „Ein Stern, der Wege weist“ Der von Ulla Blanke geleitete Chor stellte das Weihnachtssingen diesmal unter das Motto „Ein Stern, der Wege weist“.…
  • (Drensteinfurt, 01.01.2008) Viele Wochen haben die Sängerinnen und Sänger mit viel Mühe und Einsatz neue Weihnachtslieder geprobt und an Arrangement und Darbietung gefeilt. Nun ist es soweit: Der Chor conTAKT präsentiert in schon traditioneller Manier weihnachtliche Gesänge des Neuen Geistlichen Liedes.  Bekannte Lieder sind darunter, aber auch wieder eine beträchtliche…
  • Auf diesen Konzert-Termin haben die Sängerinnen und Sänger des Chores Contakt seit dem Herbst hingearbeitet und eifrig geprobt. Die Zuhörer können sich auf das traditionelle Weihnachtssingen des Chores freuen. Am Sonntag (8. Januar 2006) lädt der Chor Contakt um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Bernhard zum fünften Mal zum…
  • Konzert in St. Bernhard: Uraufführungen erstmals mit GesangMünster-Angelmodde. Die Konzerte in der Kirche St. Bernhard haben etwas Besonders. Wer es schätzt, an einem Abend Musik von Größen der Musikgeschichte zu hören und Uraufführungen von Komponisten aus der Nähe zu sehen, teils von deren Erschaffern selbst gespielt, der kommt hier in diesen Genuss. Diesmal war es ein Konzert…
  • Mit vielerlei Klang durch die Stille wandernMünster-Angelmodde. Ein meditatives Konzert beschloss am Sonntag in St. Bernhard das Pfarrfest. „Mein Herz durch die Stille tragen“ lautete das Motto, das eine Art Einladung an die Zuhörer zu sein scheint. Dazu nutzt Akampita Steiner aus Osnabrück zum einen und zu allererst den Raum. Sie schreitet vom Eingang her zum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS