Bundestagswahl 2021: Wahlhelfende für Außenstadtteile gesucht

Bundestagswahl 2021: Wahlhelfende für Außenstadtteile gesucht
Nur mit vielen Wahlhelfenden kann eine Wahl gelingen - so wie die Kommunalwahl 2014 noch ohne Corona. Zur Bundestagswahl 2021 ist in einigen Wahllokalen noch Unterstützung willkommen. Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster.

Teilen heißt kümmern!

2600 Ehrenamtliche machen reibungslosen Wahlsonntag erst möglich

Münster (SMS) Das Wahlamt sucht für die Bundestagswahl am 26. September noch Unterstützung in den Wahllokalen einiger Außenbezirke. Konkret fehlen Wahlhelfende für Albachten, Amelsbüren, Gelmer, Häger, Hiltrup, Nienberge, Roxel, Sprakel und Wolbeck. Wahlvorstehende sind ebenso gefragt wie Beisitzende und Schriftführende.

Rund 2600 Personen braucht das Wahlteam, um am 26. September stadtweit für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Fast 1800 Bürgerinnen und Bürger hatten sich bereits freiwillig gemeldet, um bei der Auszählung der Briefwahl oder in einem Wahllokal zu helfen.

Die Stadt hatte mögliche Wahlhelfende eines Pools angeschrieben, der sich aus den Beschäftigten bei Körperschaften des öffentlichen Rechts speist, also zum Beispiel bei Krankenkassen, der Industrie- und Handelskammer, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe oder der Bezirksregierung. Die Rückläufe sind gut, doch noch sind nicht alle Aufgaben gleich gut besetzt. Das Wahlamt versucht, Wünsche nach wohnortnahem Einsatz oder gar einem bestimmten Wahllokal weitestgehend zu berücksichtigen. Das ginge leichter, wenn sich noch Freiwillige in den genannten Stadtteilen finden. Wer Interesse hat, die Wahl live mitzuerleben, kann sich online melden unter www.stadt-muenster.de/wahlen/wahlhelfende. Fragen zum Einsatz beantwortet die Hotline des Wahlamtes telefonisch (02 51/4 92-33 80) oder per E-Mail (meinewahlen@stadt-muenster.de).

Letzte Artikel von Andreas Hasenkamp (Alle anzeigen)