Bürgerbüros in Münster bieten Feinstaubplaketten an

Teilen heißt kümmern!

Münster/Feinstaubplakette. Dortmund, Bochum und Essen gehören zu den Städten, die bereits Umweltzonen eingerichtet haben. Dort dürfen nur noch Autos in die Innenstädte fahren, die über eine Feinstaubplakette verfügen. Andernfalls drohen ein Bußgeld von 40 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Die passenden Feinstaubplaketten können Münsters Autofahrerinnen und Autofahrer ab sofort auch in den städtischen Bürgerbüros an der Klemensstraße 10 und in den Stadtteilen gegen eine Gebühr von 5 Euro erwerben. Zu welcher Schadstoffgruppe ein Auto gehört und welche Plakette es braucht, hängt von der Emmissionsschlüsselnummer ab, die im Fahrzeugschein zu finden ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bürgerbüros sind bei der Ermittlung der richtigen Schadstoffgruppe gerne behilflich. Der Fahrzeugschein muss deshalb in jedem Fall mitgebracht werden. Fragen zum Thema werden auch an der Service-Hotline des Amtes für Bürgerangelegenheiten unter 4 92-33 33 beantwortet.