Bibliotheks-Team lockte mit Büchern und Leckerbissen zum „Frühlingserwachen“ mit Kräutern

Münster-Angelmodde. „Das hatten wir auf der Pizza“, meinte ein Junge – Basilikum. „Salbei habe ich mal mit Butter über Spaghetti gemacht – das mochtest Du aber nicht“, meint eine Mutter zum Sohn.

Gar nicht schlecht, was die Kinder über Kräuter wussten. Hildegard Schwenke zollte ihnen Respekt. Sie ließ die Kinder am Sonntagvormittag bei der Buch-Ausstellung mit Kräuterprobe in der Alten Schule in St. Agatha Kräuter bestimmen. Einmal schauen, dann mit geschlossenen Augen riechen und fühlen. Clemens legt mit sechs Richtigen gut vor und gewann schließlich auch. Zwei Kinder bestimmten sechs Kräuter richtig, zwei weitere fünf. Rosmarin, Thymian, Petersileie und Zitronenmelisse und viele mehr.

Gleich daneben gab es leckere Häppchen für alle, gewürzt mit Kräutern. Aufgefahren hatten die grüne Pracht und die Leckereien Gismara  Laarmann, Marianne Anstöter, Angela Fischer und Hildegard Schwenke.

Das Angebot füllte kurz nach der Messe schnell den Raum. Schwenke war mit dem Besuch zufrieden. Viele Erwachsene, vor allem Frauen, nutzten die Chance, die Kräuter zu fühlen und ihre Namen in Erinnerung zu rufen. Heinz-Georg Buddenbäumer wollte erst nicht, erwies sich dann aber als sachkundig.

Das war nicht die erste Buch-Ausstellung des Bibliotheks-Teams. Alle zwei oder drei Jahre suchen sie Garten- oder Reisebücher heraus. Aber der Schwerpunkt Kräuter war eine Premiere. Ergänzt wurden die Kräuter-Bücher durch solche über Gärten und Pflanzen.

Zum weiteren Jahresprogramm der Bibliothek gehört neben dem Senioren-Nachmittag ein Film-Gespräch, „Mit Schiller zu Tisch“, Kinder-Kino und Kommunions-Büchertisch.

(Visited 60 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*