Bezirksregierung Münster kontrolliert Verkauf von Silvesterfeuerwerk

29. Dezember 2022 Aus Von PM

Zuletzt aktualisiert 12. Januar 2023 (zuerst 29. Dezember 2022).

Münster. Fontänen, Knaller und Raketen können dieses Jahr vom 29. bis 31. Dezember gekauft werden. Schon beim Kauf sollten Verbraucher:innen darauf achten, kein illegales Silvesterfeuerwerk zu erwerben. Nach aktuellen Bestimmungen sind diese Feuerwerkskörper an einem aufgedruckten CE-Zeichen zu erkennen.

Die Bezirksregierung Münster kontrolliert verstärkt zwischen Weihnachten und Silvester, ob Feuerwerkskörper ordnungsgemäß gekennzeichnet, vom Händler gelagert und verkauft werden. Mit 14 Fachbeamt:innen in acht Teams wird auch in diesem Jahr überprüft, ob alle Bestimmungen eingehalten werden. Dabei werden auch die Brandschutzmaßnahmen, Flucht- und Rettungswege und die sachgemäße Aufbewahrung unter die Lupe genommen.

Feuerwerkskörpern der Kategorie F2 dürfen in diesem Jahr vom 29. bis 31. Dezember verkauft werden – und zwar nur innerhalb von Verkaufsräumen und nicht beispielsweise in Passagen oder aus einem Kioskfenster heraus. Das Abbrennen ist nur am 31. Dezember 2022 und 1. Januar 2023 erlaubt.

Zum Thema.:  Bezirksregierung Münster veröffentlicht die Toolbox Innenstadt