Begegnungsstätte Hiltrup-Ost eröffnet am Freitag

Begegnungsstätte Hiltrup-Ost eröffnet am Freitag
Frische Farbe für die Begegnungsstätte. - Fotos: Presseamt Münster.

Münster (SMS). Ein guter Tag für die Einwohnerinnen und Einwohner von Hiltrup-Ost: Am Freitag, 4. Mai, eröffnet ihre Begegnungsstätte. Alle sind von 13.30 – 15.30 Uhr eingeladen, die Einrichtung Am Roggenkamp 188-190 bei Kaffee und Kuchen kennenzulernen und für deren Nutzung gemeinsam Pläne zu schmieden. Die Begegnungsstätte in Hiltrup-Ost ist Teil des vom Land NRW geförderten Projektes „Altengerechte Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost“.

Jung und Alt sind gefragt, sich einzubringen und die neuen Räume mit Leben zu füllen. Denn jetzt gibt es die Chance für engagierte Bewohnerinnen und Bewohner von Hiltrup-Ost, die Angebote ihrer Begegnungsstätte selbst zu planen und umzusetzen. Partner bei der Koordination der Freiwilligen und der Angebotsplanung sind die Gemeindediakonie Hiltrup e. V. und die Quartiersentwicklerin der Stadt, Yvonne von Kegler.

Ziel der Begegnungsstätte ist es vor allem, der Isolation und Vereinsamung insbesondere von älteren Bürgerinnen und Bürgern entgegenzuwirken. Dazu soll sie das nachbarschaftliche Miteinander und Füreinander aller Generationen im Ortsteil stärken. Die Vorbereitungen für den Start laufen auf Hochtouren. So fanden sich kürzlich auch Freiwillige aus dem Quartiersentwicklungsprojekt zusammen und verpassten den Räumen einen frischen Anstrich.

Am Eröffnungstag werden in einem Planungsforum erste Angebote vorgestellt und von den Besucherinnen und Besuchern weitere Ideen gesammelt. Stadt und Gemeindediakonie hoffen, dass sich viele angesprochen fühlen, um ihren Ortsteil gemeinsam weiter voranzubringen. Denn die Einrichtung benötigt für ihren Erfolg tatkräftige Unterstützung. Auch Geldspenden für das Inventar der Begegnungsstätte sind willkommen. Mieter der Räume Am Roggenkamp ist der Verein Gemeindediakonie Hiltrup. Er wird von der Stadt gefördert.

 

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Im Projekt "Altengerechte Quartiersentwicklung" zeigt der Stadtteil Hiltrup-Ost Engagement. Jetzt hat ein ehrenamtliches Redaktionsteam zusammen mit Quartiersentwicklerin Yvonne von Kegler aus dem städtischen Sozialamt eine Homepage geschaffen. Sie informiert über Termine und Angebote in Hiltrup-Ost und berichtet über Neuigkeiten im Projekt zur Quartiersentwicklung. Die Einwohner sind eingeladen, sich…
  • Münster (SMS) In Hiltrup-Ost gehen am Dienstag, 8. Mai, die ersten "Mitfahrbänke" für Münster in Betrieb. Die vier Sitzbänke in der Ringstraßen- und Heerdesiedlung wurden bereits Ende 2017 aufgestellt. Nun werden sie von der Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost der Stadt, von Freiwilligen aus deren Arbeitsgruppe "Nachbarschaftshilfe und Nahversorgung" und von der PSD-Bank…
  • Münster (SMS) Wohnen, Versorgung und Gemeinschaft erleben lauten die Stichworte für ein altengerechtes Stadtquartier, in dem die Menschen möglichst lange selbstbestimmt im vertrauten Umfeld leben können. Aber was bedeutet das, welche Angebote und Strukturen müssen tatsächlich geschaffen und vorgehalten werden? Wer kann dabei mitwirken? Hiltrup-Ost wird das beispielhaft zeigen, verspricht…
  • Spazier-Treff in Hiltrup-OstSpazier-Treff für ältere Menschen in Hiltrup-Ost - begleitete Spaziergänge fördern Wohlbefinden
  • Münster (SMS) Im Projekt "Altengerechte Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost" tut sich eine Menge. Soeben wurde eine Befragung aller Haushalte in der Ringstraßen- und Heerdesiedlung zur Busanbindung gestartet. Am Freitag, 20. Mai, informiert die städtische Quartiersentwicklerin Yvonne von Kegler von 9 bis 13 Uhr in der Apotheke am Osttor über das vom Land…
Follow by Email
RSS