Beachvolleyball-Meisterschaften am Hafen in Münster / 11. und 12. August

Müenster.- Ein sommerliches Sport-Highlight erwartet die Volleyballhochburg Münster am 11. und 12. August. Auf dem Hafenplatz vor den Stadtwerken finden in direkter Nachbarschaft zum Wasser nach der gelungenen Premiere in 2006 zum zweiten Mal die Westdeutschen Beachvolleyball-Meisterschaften des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) statt.

Das Sportamt der Stadt richtet das Turnier der 16 besten Damen- und Herrenmannschaften der Rangliste des WVV aus. Der Eintritt ist frei. Nach der ersten Auflage der WVV Beach-Meisterschaften war die Resonanz aller Beteiligten sehr positiv. Die professionelle Infrastruktur und Durchführung des Turniers, aber auch das Ambiente an Münsters Hafen haben das Lob der Spieler und Spielerinnen erhalten. Die besten 16 Damen- und Herrenmannschaften der NRW-weiten WVV-Serie haben sich im Laufe der Saison in über 200 Turnieren unterschiedlicher Kategorien für die Meisterschaft qualifiziert.

USC-Teams am Start

Bei den Frauen gehen in diesem Jahr auch zwei Teams des USC an den Start. Jil Doehnert und Lisa Thomsen treten gemeinsam an, Lea Hildebrand und Anika Brinkmann bilden das zweite Team der Unabhängigen. Auch Teresa Mersmann (USC) und ihre Partnerin haben gute Chancen dabei zu sein. Nach den Turnieren am vergangenen Wochenende gehen seit Beginn der Woche die Einladungen an die teilnehmenden Teams raus. Gespielt wird auf drei Plätzen im so genannten Doubleout-Modus. Dieses Doppel-KO-System beschert den Zuschauerinnen und Zuschauern jeweils 30 Spiele der Damen- und Herrenmannschaften, einschließlich der Finale und Spiele um den dritten Platz.

Am Samstag, 11. August beginnen die ersten Spiele um 10 Uhr. Die letzten Spiele des ersten Wettkampftages werden gegen 19 Uhr angepfiffen. Am Sonntag geht es um 10 Uhr weiter. Die Halbfinale sollen ab 14 Uhr beginnen, die Finalspiele starten gegen 16 Uhr. Beach Party am Samstagabend Gespielt wird auf insgesamt drei Feldern, wobei eine Sandfläche als Center Court fungiert.

Tribünen mit knapp tausend Sitzplätzen entlang der drei Courts stehen zur Verfügung. Auch für Getränke und Speisen ist gesorgt. Ein professioneller Sprecher und ein DJ sorgen für Strand-Laune bei Zuschauern wie Spielern. Der Samstag klingt mit einer Beach Party aus. In Kooperation mit der Discothek Go-Parc beginnt die Party um 20 Uhr auf dem Center Court. Ausreichend Parkplätze stehen den Volleyballfans in den Parkhäusern im Stadthaus 3 und im Cineplex zur Verfügung.

Unterstützt wird die Westdeutsche Beachvolleyball-Meisterschaft vom LVM als Presentingsponsor, den Hauptsponsoren Stadtwerke Münster und Krombacher und weiteren Sponsoren wie Coca Cola und Antenne Münster.

(Visited 38 times, 1 visits today)
Please follow and like us:
Zum Thema.:  Bezirksliga-Mannschaft des TV Wolbeck mit Vater-Sohn-Kombinationen vor Chance auf Aufstieg

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*