Baumängeln vorbeugen: Tipps für Bauherren

Baumängeln vorbeugen: Tipps für Bauherren
Jede Menge Baustoffe und Werkzeug samt Maschinen an der Baustelle am Marktplatz in Wolbeck - aktuell wird nahe der Eisdiele Pflaster verlegt und gerüttelt.

(pm) Kein Bau ohne Mängel – das gilt auch beim Kauf einer neuen Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wer den Bauprozess aufmerksam kontrolliert, kann Mängel rechtzeitig erkennen und einem Bauverzug vorbeugen. Wohnungskäufer sollten daher mit einem Sachverständigen regelmäßig die Baustelle besuchen und die Baufortschritte prüfen, empfiehlt Erik Stange, Sprecher des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Damit dies problemlos möglich ist, sollten Erwerber einer Eigentumswohnung sich bereits im Kaufvertrag das Recht einräumen lassen, auch in Begleitung Dritter die Baustelle besuchen zu können.

Um sicher zu gehen, dass die Bauausführung sach- und fachgerecht erfolgt, ist spezifisches Know-how notwendig. Helfen kann hier ein unabhängiger Bauherrenberater, der die Bauausführung regelmäßig kontrolliert und dokumentiert. Bei Abweichungen von vertraglichen Vereinbarungen ist der Käufer dann berechtigt, auf Erfüllung der vereinbarten Vertragsinhalte zu bestehen und auf Mängel hinzuweisen, so BSB-Sprecher Stange. Sie können dem Unternehmer dann eine angemessene Frist zur Mängelbeseitigung setzen. Sollte es hierbei zu Konflikten kommen, sollten sich Wohnungskäufer direkt an einen Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht wenden.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Mehrfamilienhausbau: Immer die gleichen MängelBerlin. Beim Mehrfamilienhausbau treten seit Jahren die immer gleichen Baumängel auf. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) und des Instituts für Bauforschung (IfB). Wohnungskäufer sollten genau hinschauen, denn häufig erwachsen aus kleinen Fehlern teure Folgeschäden. Mängel in allen Bereichen des Bauprozesses „Viele Mängel werden durch eine Bauausführung…
  • Eigenheim: Regelmäßige Investitionen für ein langes ImmobilienlebenBerlin, 25.07.2019. Um nicht von kostspieligen Reparaturen überrascht zu werden, sollten Bauherren ihre Immobilie regelmäßig inspizieren und Instandhaltungsarbeiten vornehmen. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Sie empfehlen, eine Instandhaltungsrücklage von 1 bis 1,5 Prozent des Neubauwertes pro Jahr einzuplanen. Regelmäßige Kontrollen und turnusmäßige Wartungen schaffen die Voraussetzungen für…
  • Bauherren-Schutzbund: Bildung von Wohneigentum fördernBerlin, 8. Mai 2018. Die Regierungsfraktionen haben mit dem Beschluss des Baukindergeldes zügig mit ihrem Vorhaben begonnen, die Bildung von Wohneigentum künftig stärker zu fördern. Der Bauherren-Schutzbund e.V. begrüßt, dass die Bauförderung rückwirkend zum Jahresbeginn gilt. Dies bedeute mehr Planungssicherheit für Baufamilien. „Für eine flächendeckende und nachhaltige Förderung aller Verbraucher…
  • Berlin, 20. August 2018. Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für SPIEGEL ONLINE streben 84 Prozent der Befragten den Erwerb einer eigenen Immobilie an. Besonders die Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen möchte in den kommenden fünf Jahren kaufen statt mieten. Damit geht ihre Absicht in die Richtung der Bundesregierung,…
  • Münster (SMS) Eine weiterhin hohe Nachfrage nach Immobilien bei begrenztem Angebot haben die Preise auf dem Immobilienmarkt in der Stadt Münster im Jahr 2013 kräftig steigen lassen. Dies geht aus dem neuen Grundstücksmarktbericht hervor, den der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Münster soeben vorgelegt hat. Hierfür wurden gut 2800…
Follow by Email
RSS