Bau oder Abriss? Das neue „UniKunstKultur“-Heft ist erschienen

Teilen heißt kümmern!

Münster. Das neue "UniKunstKultur"-Heft liegt ab sofort in den zentralen Gebäuden der WWU aus. Die zweimal jährlich erscheinende Broschüre wird vom Senatsausschuss Kunst und Kultur der Universität Münster herausgegeben.

Sie bietet nicht nur einen Überblick über alle künstlerisch und kulturell aktiven Hochschulgruppen der Universität Münster, sondern auch einen redaktionellen Teil mit Beiträgen zu universitären und kulturellen Themen.In der 37. Ausgabe geht es vor allem um kontrovers diskutierte Themen, wie den geplanten Bau der Kultur- und Kongresshalle und den eventuell bevorstehenden Abriss der Baracke am Aasee. Ein weiteres, großes Thema ist "freiwillige Arbeit im Dienste der Kunst und Literatur": Eine Studentin gewährt Einblick in ihren privaten Wohnbereich, wo sie Ausstellungen für Freunde und Bekannte organisiert. Helmut Korhammer verrät, wo man an der Universität kostenlose Kunstkurse besuchen kann und Joachim Feldmann spricht über das 30-jährige Bestehen der Literaturzeitschrift "Am Erker".

"Sex" ist das Motto der diesjährigen "uniartmünster2008", in deren Rahmen der Senatsausschuss Kunst und Kultur auch einen Wettbewerb ausschreibt. Weitere Informationen finden sich dazu unter www.unimuenster.de/KuK/uniartmuenster.html.

Link: Senatsausschuss für Kunst und Kultur (http://www.uni-muenster.de/KuK/)

shares