‚Barrierefreier Tourismus‘ zunehmend gefragt

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 15. April 2016 (zuerst 3. Mai 2005).

Münster.- Um „barrierefreien Tourismus“ für ältere und behinderte Menschen ging es in einem Seminar der „Nationalen Koordinierungsstelle Tourismus für Alle e.V.“ und des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes.
Es zeigte in Theorie und Praxis, wie Angebote speziell für diese Gruppen entwickelt und vermarktet werden können. An dem Seminar nahmen auch Touristik-Mitarbeiter von Münster-Marketing teil. Ältere und behinderte Reisende gewinnen auch für Hotellerie und Gastronomie an Bedeutung. Erhebungen zufolge würden sie öfter und länger verreisen, wenn es mehr passende Angebote gäbe.