Bäume in Angelmodde müssen weichen

Münster-Angelmodde  Rund 50 kranke oder bereits abgestorbene Eichen, Birken und Kiefern an der Waldsiedlung Angelmodde müssen gefällt werden, weil sie für Fußgänger oder Radfahrer auf den Waldwegen gefährlich werden könnten.

Dies hat die städtische Forstverwaltung im Amt für Grünflächen und Umweltschutz festgestellt, nachdem sie die Bäume gründlich unter die Lupe genommen hat. Außerdem müssen am Rand einige Bäume weichen, die in direkter Nähe zu Gebäuden stehen. Der städtische Förster Hans-Ulrich Menke weist darauf hin, dass das Holz bereits vermarktet ist. Er bittet um Verständnis dafür, dass während der Arbeiten aus Sicherheitsgründen Wege gesperrt werden müssen und es zu Lärmbelästigungen kommen kann. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 10.11.2006 mit.

(Visited 27 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Sicher mit dem Rad durch den Winter
Über Andreas Hasenkamp 6507 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*