AWO und ZiBoMo präsentieren Programm des 22. Seniorenkarnevals in Wolbeck

Münster-Wolbeck. Was ist los beim Seniorenkarneval für „Jung und Alt“? Das Organisatoren-Trio Marlene und Horst-Herbert Camen sowie Torsten Laumann ist angetan vom Programm, das am 7.2. um 13.45 Uhr beginnen soll. Sie machen es spannend an diesem Mittwoch beim Pressegespräch im ZiBoMo-Museum. Warum Marlene Benter-Camen einen Künstler beim Seniorenkarneval dazu bringen will, den Hut abzunehmen, das will sie nicht verraten. Wer er ist, auch nicht. Vielleicht der, den das Organisatoren-Trio Torsten Laumann, Marlene und Horst-Herbert Camen nicht auf die Bühne lassen will?

Senioren-Karneval von KG ZiBoMo und AWO gut angenommen

Für weitere Überraschungen sorgt der Kiepenkerl Josef Kleingräber. Eine wird auch Star-Gast Elli I Brodrecht erleben: „Die Hupfdohlen“ treten auf mit „Eine Reise in den Süden“ – in welchen Süden, weiß Elli I dem Vernehmen nach nicht. Obwohl bei den Damen der kfd aus Wolbeck, verstärkt von Damen aus Angelmodde, auch ihre Adjutantinnen Gitti Sandfort und Christa Hülck auftreten (und die Hippenmajorin sonst selbst dort mitwirkt).

Dazu gibt es Tanznummern aus Wolbecker Produktion, die den bis zu 400 Gästen einige Geschichten erzählen wollen. „Gallier und Indianer – eine Freundschaft beginnt“ zeigen die Little Sunshines, die Teens „Mission Weltraum ins Ungewisse“, dazu kommt der Marschblock, später lässt das Männerballett XXL-fen „die Fetzen fliegen“. Vielversprechende Gäste gibt es: Der Bauer aus Kattenvenne hat sich angesagt, „Die Ems-Perlen“ zeigen Bilder-Zauber zu Musik, das Stadtfanfarenkorps Münster werde, so Horst-Herbert Camen, „in voller Besetzung“ erscheinen. Lieder zum Mitsingen gebe es da auch.

Eine besondere Nummer folgt auf seine Tollität Paul I, Prinz der Stadt Münster: die „Funky Movements“. Marlene Benter-Camen ist nicht die einzige, die am letzten Sonntag in der Halle Münsterland diese integrative Tanzgrupppe, Menschen mit und ohne Behinderung, erlebt hat: „Super Auftritt – das ist dermaßen gut angekommen“. Als ein ebenfalls Begeisterter bei Camens vor der Tür stand, um „Funky Movements“ zu empfehlen, konnte Horst-Herbert Camen grinsen: „Wir haben sie schon im Programm!“.

Karten gibt es noch an den Verkaufsstellen oder bei Camen persönlich unter Tel. 1070: Ab zwei Karten bringe er sie auch persönlich vorbei, verspricht Horst-Herbert Camen.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*