AWM holen große Elektrogeräte ab Januar nach Anmeldung kostenlos ab

Teilen heißt kümmern!

Münster.- Für alte Kühlschrank-Schätzchen, ausgenudelte Trockner und alle anderen großen Elektrogeräte gibt es ab Januar 2008 individuelle Abholtermine zur Entsorgung. Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) nehmen große Elektrogeräte nicht mehr zu den regulären Sperrmüllterminen mit. Wer mit den AWM per Postkarte einen Abholtermin vereinbart, wird seine Altgeräte allerdings ebenso kostenlos und komfortabel los. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 28.12.2007 mit.

Wunschtermin bei den AWM anmelden

Im Anhang zum Entsorgungskalender 2008, den alle Haushalte per Post bekommen haben, finden sich zwei Postkarten, mit denen man seinen Wunschtermin bei den AWM anmelden kann. Mit der Terminbestätigung durch die Abfallwirtschaftsbetriebe werden Kühlschränke und -truhen, Spülmaschinen, Elektroherde, Fernseher, Waschmaschinen, Trockner sowie alte Öfen und Radiatoren innerhalb von zwei bis drei Wochen zu Hause abgeholt. Weitere Anmeldekarten sind in allen Stadthäusern, Bürgerbüros und Bezirksverwaltungen sowie an den Recyclinghöfen erhältlich. Zurzeit bemühen die AWM sich darum, dass man demnächst einen Termin auch online vereinbaren kann.

Umweltschutzgründe : zurückgebliebene Einzelteile und Schrott vermeiden

Umweltschutzgründe haben die AWM bewogen, das bisherige System umzustellen. Zu häufig wurden Geräte vor den Sperrmüllterminen auf den Bürgersteigen ausgeschlachtet, zurück blieben Einzelteile und haufenweise Schrott. Auslaufende FCKW-haltige und ölige Flüssigkeiten drohten ins Grundwasser zu sickern, PCB-haltige Kondensatoren lagen offen herum. Auch für die Anwohnerinnen und Anwohner waren die zerfledderten Geräte ärgerlich, die AWM mussten jedes Mal aufwändig nachreinigen.

Zehn Recyclinghöfe

Wer mag, kann seine ausrangierten Elektrogeräte natürlich weiterhin selbst zu einem der zehn Recyclinghöfe bringen und dort kostenfrei entsorgen. Allein in den Restmüll gehören große und kleine Elektrogeräte auf keinen Fall. Wer Fragen zum Thema hat, kann sich am Abfalltelefon unter 60 52 53 schlau machen.