Ausgezeichnete Chancengleichheit: Initiative TOTAL E-QUALITY zeichnet WWU aus

Der Verein TOTAL E-QUALITY hat die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) für ihre Gleichstellungsarbeit zugunsten von Frauen und Männern im Beruf mit ihrem Gütesiegel ausgezeichnet. Bei der Prädikatsvergabe in Berlin wurden insgesamt 22 Wissenschaftseinrichtungen und 20 Unternehmen geehrt, die damit als Vorbilder für chancengerechte Personalpolitik gelten.
"Die Prädikatsträger liefern die sozialen Innovationen von morgen", betonte die Vorsitzende von TOTAL E-QUALITY, Eva Maria Roer. Den Preis für die WWU nahm die Gleichstellungsbeauftrage der Universität, Dr. Maike Tietjens, entgegen.

Die Initiative TOTAL E-QUALITY, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, hob vor allem das breite Gleichstellungsprogramm der WWU hervor. Zudem punktete die Universität Münster mit der Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten, dem Mentoring-Programm "Erstklassig!" für junge Wissenschaftlerinnen und dem Experimentierlabor "MExLab" für Schülerinnen. Mit dem Prädikat werde die WWU ein noch attraktiverer Arbeits- und Studienort, betonte die Gleichstellungsbeauftragte, Dr. Maike Tietjens. Das Prädikat ist drei Jahre lang gültig.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*