Attraktive Ausbildung bei der Landwirtschaftskammer

Zuletzt aktualisiert 25. Juni 2018 (zuerst 21. Juni 2018).

(Attraktive Ausbildung bei der Landwirtschaftskammer) Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet im kommenden Jahr 2019 erneut attraktive Ausbildungsplätze an. Zum 1. August werden Auszubildende als Chemielaboranten, Verwaltungsfachangestellte und Bachelor of Science einschließlich Fachinformatiker/in, Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration, und zum 1. September Studierende zum Bachelor of Laws eingestellt. Aussagekräftige Bewerbungen müssen bis zum 24. August 2018 an die Landwirtschaftskammer gerichtet werden.

Chemielaboranten müssen als Einstellungsvoraussetzung die Fachoberschulreife vorweisen. In der Regel dauert die Ausbildung dreieinhalb Jahre. Sie erfolgt im dualen System. Die praktische Ausbildung findet in der LUFA NRW der Landwirtschaftskammer in Münster statt, der Berufsschulunterricht wird als Blockunterricht dreimal im Jahr für vier bis fünf Wochen an einem Berufskolleg in Münster durchgeführt.

Einstellungsvoraussetzung für Verwaltungsfachangestellte ist die Fachoberschulreife. Die praktische Ausbildung findet überwiegend in den verschiedenen Fachbereichen der Landwirtschaftskammer und in einer Kommunalverwaltung statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt in drei mehrmonatigen Blöcken in einer Berufsschule. Darüber hinaus besuchen die Auszubildenden an einem Tag pro Woche das Westfälische Studieninstitut für kommunale Verwaltung.

Um eine Ausbildung zum Bachelor of Laws zu absolvieren, müssen die Bewerber die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife vorweisen. Die dreijährige duale Ausbildung besteht aus wechselnden fachwissenschaftlichen und fachpraktischen Studienzeiten. Sie findet in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst statt. Das fachwissenschaftliche Studium erfolgt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Münster und gliedert sich in fünf Studienabschnitte. Am Ende der Ausbildung ist eine Bachelorarbeit anzufertigen und das dazugehörige Kolloquium zu absolvieren.

Zum Thema.:  Eriken aus Nordrhein-Westfalen für ganz Europa

Einstellungsvoraussetzung für die Ausbildung zur/zum Bachelor of Science ist die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen eines dualen Studienganges im Fachbereich Informationstechnik an der Fachhochschule Dortmund.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen bei der Landwirtschaftskammer NRW gibt es unter www.landwirtschaftskammer.de in der Rubrik Über uns, Wir bilden aus.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet im kommenden Jahr 2020 erneut attraktive Ausbildungsplätze an: Zum 1. August werden Auszubildende als Chemielaboranten und Verwaltungsfachangestellte sowie zum 1. September Studierende zum Bachelor of Laws eingestellt. Bewerbungen müssen bis zum 22. August 2019 an die Landwirtschaftskammer gerichtet werden. Chemielaboranten/innen müssen als Einstellungsvoraussetzung die Fachoberschulreife vorweisen.…
  • Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen  macht sich als sachverständiger Dienstleister für die Berufsangehörigen der Landwirtschaft und des Gartenbaues sowie der Verbraucherinnen und Verbraucher auch auf dem Gebiet der Aus-, Fort- und Weiterbildung seit vielen Jahren einen Namen, heißt es in einer Pressemitteilung vom September 2015.  Landwirtschaftskammer verantwortlich für Berufsbildung in den grünen…
  • (Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen) Die Zahl der Auszubildenden in Landwirtschaft und Gartenbau in Nordrhein-Westfalen ist im vergangenen Jahr leicht um 0,7 Prozent gefallen, teilt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit. Während bei den Landwirten und der Hauswirtschaft die Zahlen sanken, stiegen sie in anderen Berufen, wie Fachkraft Agrarservice, Gärtner und Milchtechnologe. In allen grünen…
  • Baugebiet Angelmodde-Süd und die LandwirtschaftDie Landwirtschaftskammer sieht einen Grundsatz verletzt. Bislang ist das geplante Baugebiet Angelmodde-Süd landwirtschaftlich genutzte Freiraumfläche
  • 17.01.2009. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Johannes Frizen, ist heute in Berlin zum Präsidenten des Verbandes der Landwirtschaftskammern (VLK) gewählt worden. Der 59-jährige Landwirt aus Alfter-Impekoven bei Bonn wurde Nachfolger von Friedrich Scholten aus Niedersachsen. Johannes Frizen wurde in Bonn geboren und absolvierte nach der Schule und einiger Zeit im…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS