Arbeitsschwerpunkte in der Kinder- und Jugendhilfe für 2021 festgelegt

Die Gewinnung von neuen Fachkräften bleibt in allen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe das bestimmende Thema. Dies zeige sich besonders deutlich in der Kindertagesbetreuung – so war man sich jetzt beim jährlichen Treffen der Fachleute vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien mit den freien Trägern der Jugendhilfe in Münster einig. Erstmals nahm Sabine Trockel als Amtsleiterin an der Veranstaltung teil, wenngleich diese aufgrund der Corona-Pandemie nur als Videokonferenz durchgeführt werden konnte. 

Mit dieser neuen Form der Abstimmung aller Arbeitsschwerpunkte für das Jahr 2021 wurde gleichsam deutlich, wie wichtig die weitere Digitalisierung auch im Bereich der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien ist und  bleibt. Darunter könnte nun möglicherweise auch eine geplante gemeinsame Fachkonferenz auf Grundlage des 16. Kinder- und Jugendhilfeberichts zum Thema Demokratieförderung fallen. Denn ob diese im kommenden Jahr als Präsenzveranstaltung angeboten werden kann, ist derzeit nicht absehbar. Alternativ vereinbarten die Teilnehmenden eine digitale Umsetzung.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

Follow by Email
RSS