Arbeitsplätze: Münster in NRW weiter an der Spitze Münster

Teilen heißt kümmern!

21.04.2008. Der Beschäftigungsanstieg in Münster bleibt landesweit spitze: Zwischen Juni 2006 und Juni 2007 wuchs die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Westfalenmetropole um 3082 auf insgesamt 133.399 an.

Erneuter Beschäftigungszuwachs um 2,4 Prozent Arbeitsplatz 

Dies bedeutet laut Statistik der Arbeitsagentur ein Plus von 2,4 Prozent. Unter allen kreisfreien Städten in NRW schnitt lediglich Essen mit einem Zuwachs von 3,3 Prozent noch besser ab als Münster. Mit dem Beschäftigten-Plus liegt Münster erneut deutlich über dem Bundes- und dem Landestrend (beide +1,9 Prozent). Auch große nordrhein-westfälische Metropolen wie Köln (+2,15 Prozent), Düsseldorf (+1,5 Prozent) und Dortmund (+2 Prozent) lässt Münster wiederum hinter sich.

Aktuell liegt die Arbeitslosenquote in Münster bei 6,5 Prozent (März 2008) und ist damit ebenfalls wesentlich besser als Bund (8,4 Prozent) und Land (8,8 Prozent). Münster verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2007 um einen Prozentpunkt. Die anhaltend positive Entwicklung auf dem münsterischen Arbeitsmarkt ist laut Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster, vor allem auf die Bereiche Handel und Dienstleistung zurückzuführen. Unternehmen aus diesen in Münster traditionell starken Branchen hätten erneut zur Schaffung zahlreicher neuer Jobs in der Stadt beigetragen. 

Die Pressemitteilung des wid enthält keine Angaben zum Niveau der Arbeitsplätze. 

shares