Anregungen für neues Wohngebiet an der Kötterstraße gefragt

Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in Handorf startet online / Präsentationsfilm ab 13. Dezember 2021 freigeschaltet

Münster (SMS). In Handorf ist nördlich der Kötterstraße die Neuentwicklung eines Wohngebietes mit bis zu 300 Wohneinheiten und einer Kindertagesstätte vorgesehen. Die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung sollen durch einen Bebauungsplan (Plan Nr. 623 Handorf – nördlich Kötterstraße, zwischen Hobbelt- und Lützowstraße) sowie die Änderung des Flächennutzungsplans (115. Änderung) geschaffen werden. Auf der ersten Etappe zum Bebauungsplan informiert das Stadtplanungsamt über den städtebaulichen Vorentwurf. 

Mit der Frage, wie das neue Wohngebiet aussehen soll, hatten sich ab September 2020 im Werkstattverfahren drei Arbeitsgemeinschaften aus Stadt-, Entwässerungs- sowie Freiraumplanerinnen und -planern beschäftigt. Im November 2020 wurden ihre ersten Ideen der Bürgerschaft präsentiert und Kommentare für die weitere Bearbeitung gesammelt. Mit dem Vorentwurf des Teams unter der Federführung des Büros Reicher Haase Assoziierte (Dortmund – Aachen – Vianden/Luxemburg) soll es nun in die weitere Planung gehen.

Bevor das Team mit der Überarbeitung und Weiterentwicklung des Vorentwurfs startet, wird das Stadtplanungsamt erneut das Meinungsbild der Bürgerinnen und Bürger einholen – aus Corona-Schutzgründen online. Anstelle einer sonst üblichen Präsenzveranstaltung können alle Interessierten ab Montag, 13. Dezember, einen Präsentationsfilm im Stadtportal anschauen – und zwar unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung. Er erklärt den Vorentwurf und fordert zum Dialog auf. Zusätzlich wird über die Änderung des Flächennutzungsplans informiert.  

Bis zum 14. Januar 2022 besteht dann die Möglichkeit, Anregungen und Kommentare per E-Mail an SchwegmannV@stadt-muenster.de oder postalisch einzureichen (Stadt Münster, Stadtplanungsamt, Vanessa Schwegmann, Albersloher Weg 33, 48155 Münster). Zudem kann der städtebauliche Entwurf vom 13. Dezember 2021 bis zum 14. Januar 2022 im Kundenzentrum „Planen und Bauen“ im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, eingesehen werden. Geöffnet ist dort montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr. Um eine telefonische Terminabsprache unter 0251 / 492-6195 wird gebeten.