Am Steintor: Sperrung schafft viel Platz

Am Steintor: Sperrung schafft viel Platz
Fußgänger an der Baustelle Am Steintor vor dem Drostenhof in Münster-Wolbeck. Foto: A. Hasenkamp.

Teilen heißt kümmern!

Münster-Wolbeck (agh). Am Drostenhof führt kein Weg vorbei: Gesperrt für PKW und natürlich Busse ist seit heute – Montag – die kurze Strecke zwischen der Ampel „Am Steintor“ und der Kreuzung zur Hofstraße. Ein Schild am Kreisverkehr warnt Verkehrsteilnehmer vor. So ergießt sich derzeit ein steter Strom von Fahrzeugen – Busse inklusive – in die Dirk-von-Merveldt-Straße. Dort werden die Anwohner einen Aha-Effekt oder auch Oje-Effekt haben – das Gedränge kennen sie schon. Für Fußgänger dagegen herrschen vor dem Drostenhof außerhalb der Arbeitszeiten der Baustelle Ruhe und Beschaulichkeit und sie haben viel Raum. Der kurze Weg durch den Park des Drostenhofes ist nach wie vor geschlossen.

Fotos aus dem Wolbecker Ortskern – Vorher (6.10.) – Nachher (Montag):

An der Baustelle erneuern die Stadtwerke Münster etwa zwei Wochen lang die Strom- und Wasserleitungen. Anschließend werde die Straße neu asphaltiert, was etwa eine weitere Woche in Anspruch nehme. Die Straße werde bis voraussichtlich zum 29. Oktober 2021 (Freitag) gesperrt.