Allerheiligen mit Gang zum Friedhof

Zum Hochfest Allerheiligen gehörte auch in Wolbeck eine Andacht, katholisch gestaltet in der sehr gut besuchten evangelischen Christuskirche, und ein Gang zum Friedhof.

Dort wurden die Namen der Toten des letzten Jahres verlesen und von den Messdienern für jeden eine Kerze entzündet und aufgestellt. Die Andacht gestaltete Diakon Johannes Gröger im Beisein von Pfarrer Jörg Hagemann und Pater Theo Vogelpoth. Kantor Torsten Schwarte von St. Nikolaus spielte die Orgel.

Alles habe seine Zeit, Leben und Freude, Sterben und Trauer. "Wir fallen nicht in die Leere", erklärte Gröger weiter. "Wie Jesus werden wir auferstehen – das ist unsere Zuversicht." Gröger betonte die Chance, gemeinsam hier zu sein und gemeinsam schweigen und trauern zu können.

(Visited 58 times, 1 visits today)